Wie schädlich ist Marihuana eigentlich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Man kann nicht sterben an gras.Da ist mit dicherheit was anderes mit drin gewesen, oder es war spice was mal wieder mit marihuana verwechselt wurde.Es gibt keine tödliche überdosis cannabis . marihuana wird um den effekt zu verstärken möglichst tief inhaliert was die Schädlichkeit erhöht vom tabak der automatisch auch tief und lange in die lungen kommt wenn er mit ras geraucht wird, es liegt also nicht am gras.man muss den mist gar nicht rauchen, ich empfehle eher gras zu essen wenn man es schon nehmen muss.Außerdem sollte man möglichst über 25 sein und es aus einer positiven grundstimmung heraus nehmen da es vorhandene gefühle verstärken kann.aus freude kann Euphorie werden ebenso gut aus angst paranoia.Jeder verträgt gras anders aber es ist genau wie beim alkohol das erwachsene generell marihuana besser vertragen als kinder.niemand der kiffen will schert sich um die strafverfolgung die meisten Verfahren werden eh eingestellt, es ist nur vollkommen überflüssig das erwachsenen der Führerschein weggenommen wird nur weil sie gelegentlich zuhause gras rauchen obwohl sie niemals berauscht fahren.Unser land ist da noch sehr rückständig. Ja cannabis kann den pulsschlag erhöhen, dass kann sex ebenso gut, vielleicht sollten wir ja sex verbieten??? XD dann gäbs bestimmt weniger kiffer ;-) Ne aber mal im ernst marihuana ist zwar ungefährlicher als tabak und alkohol aber trotzdem nicht vollkommen harmlos und nicht für Jugendliche geeignet gerade während der Pubertät. Wenn ihr abi habt und nen guten job dann könnt ihr von mir aus gras rauchen daheim.Solange das nicht in gegenwart von kindern ist und sich auch sonst keiner dran stört ist strafverfolgung überflüssig!Heroin kann auch als schmerzmittel eingesetzt werden und lsd, ecstasy und marihuana werden in der Psychotherapie eingesetzt.früher gabs in der apotheke crystal meth zu kaufen zb als medikament bei ner Lungenentzündung. Und ja es stimmt Aspirin ist viel schädlicher als gras und koffein macht schneller abhängig.du verwechselt marihuana mit chemo, chemo verlangsamt das wachstum aller zellen, marihuana tötet krebszellen effektiv ab und greift keine gesunden zellen an weshalb es viel besser geeignet ist, es läss auch hirntumore schrumpfen und in einigen Fällen haben sich diese völlig aufgelöst.Lsd hilft in der palliativmedizin und zb bei Migräne und clusterkopfschmerzen.man sollte drogen nicht vorverurteilen aber auch auf keinen fall leichtsinnig mit ihnen umgehen.niemals drogen kombinieren oder stark berauscht das haus verlassen.Und test eure Grenzen nicht aus, ihr seid nicht cool weil ihr mit drei acid intus noch laufen könnt, experimentiert nicht zu leichtsinnig und nehmt euch wen nüchternes dabei wenn ihr auf nen starken trip geht!Damit kein mist passiert!Aber natürlich wäre es besser wenn ihr komplett verzichtet auf drogen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man Gras pur raucht oder oral konsumiert, kann man es sehr wohl überdosieren! Das ist dann zwar nicht tödlich aber allemal äußerst unangenehm mit Herzrasen und Atmungsstörungen, was sehr beängstigend sein kann. Ich habe das schon mal erlebt. Der Horrortrip hat so ca. 1 Stunde gedauert.

Wenn man es mit Tabak vermischt raucht (wie es schätze mal 99% der Europäer tun), kann man eine wesentlich größere Menge davon rauchen, weil das Nikotin die psychedelische Wirkung von THC stark abschwächt. Allerdings darf man nicht vergessen, daß ein Joint, der Tabak beinhaltet, um ein vielfaches schädlicher ist als eine normale Zigarette: zum einen, weil er keinen Filter hat und zum anderen weil das THC die toxische, suchterzeugende Wirkung von Nikotin noch verstärkt. Letzteres ist schließlich für die meisten Herz/Kreislauferkrankungen verantwortlich.

Ich kann mir also vorstellen, daß exzessiver Gras/Tabak Mischkonsum durchaus akute Herzrhytmusstörungen verursachen kann, was u.U. und aller Unwahrscheinlichkeit zum Trotz fatal enden kann. Und THC bleibt - im Gegensatz zu Nikotin - nun mal relativ lange nachweisbar, weshalb es die Pathologen in Düsseldort als einzig mögliche Todesursache festgestellt haben wollen. In den USA bspw., wo Gras ausschließlich pur geraucht wird, konnte hingegen noch nie ein Todesfall infolge von Cannabiskonsum nachgewiesen werden.

Als ich Gras früher selbst mit Tabak vermischt konsumiert habe (ca. 3 Joints täglich), hab ich übrigens auch gelegentlich vorübergehende Herzrhytmusprobleme gehabt - besonders dann, wenn die sedierende Wirkung eingesetzt hat und ich schläfrig wurde. Aber ich hatte so was auch schon mal von einem etwas stärkeren Cappuccino, den ich auf leeren Magen getrunken hatte.

Wie dem auch sei: Herzrhytmusstörungen sollte man schon ernst nehmen! Deshalb empfehle ich besonders den Nichtrauchern ihr Pot lieber pur zu rauchen oder zumindest mit etwas anderem vermischt als mit Tabak. Mit Tabak riskiert man außerdem abhängig zu werden und infolge der Toleranzentwicklung die Dosis zu steigern.

Am besten zum Mischen geeignet ist mMn Damiana. Das Kraut ist nicht nur weniger schädlich als Tabak sondern auch günstiger und vielseitiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaub nicht, was du "hörst", sondern recherchiere nach wissenschaftlichen Informationen.

Tatsächlich werden chemisch reine Cannabinoide - die pharmakologisch wirksamen Substanzen in Cannabis - zu bestimmten medizinischen Zwecken eingesetzt s. hier http://www.cancer.gov/cancertopics/pdq/cam/cannabis/patient/page2

Das heißt aber nicht, dass Marihuana rauchen für gesunde Menschen unschädlich wäre. Du würdest dir ja auch nicht den Bauch mit giftigen Tollkirschen vollschlagen, nur weil Atropin, der Wirkstoff der Tollkirsche, in der Medizin eingesetzt werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
08.03.2014, 08:58

PS: Gerade bei Substanzen, die das Wachstum von Krebszellen hemmen können, wäre ich immer sehr, sehr misstrauisch. Denn solche Substanzen hemmen dann natürlich auch das Wachstum aller anderen Zellen.

Bei Krebspatienten muss man das als "Nebenwirkung" in Kauf nehmen - aber als Gesunder sollte man sich das wirklich gründlich überlegen.

1
Kommentar von Vaultboy727
28.12.2014, 18:55

Du vergleichst doch nicht ernsthaft die hochgiftige Tollkirsche mit einer ungiftigen, recht harmlosen Pflanze, oder?

0

Es ist ein sehr kompliziertes Thema. Ich erzähle einfach, was ich dazu weiß. Studien belegen, dass der Konsum von Marihuana die Intelligenz von Menschen mindern kann. Es hängt dann noch davon ab, wie du Marihuana konsumierst und in welcher Qualität du es kaufst. Es wird fast ausschließlich gestreckt mit Dingen, die sehr gefährlich sein können. Sand, Glas, Blei oder auch Haarspray sind beliebte Streckmittel, die sich nicht sehr gut in den Atemwegen machen. Ich bin auch so informiert, dass Marihuana die Ausbreitung von Krebszellen stoppen kann, aber gesichert ist dies nicht. Das Problem ist, dass Marihuana einen schlechten Ruf hat und oft als Einstiegsmittel zu anderen Drogen werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vaultboy727
28.12.2014, 18:59

Ich denke, du meinst die "Studie" dieses norwegischen Wissenschaftlers, oder? Mit dieser Studie wurde das zwar angeblich belegt, jedoch konnte er keinen direkten Zusammenhang zwischen dem Konsum und einer Intelligenzminderung aufzeigen; daher: völliger Schwachsinn. Und das Strecken? Da muss man schon ziemlich blöd sein, denn 1. lohnt sich das kaum und 2. muss man schon vorher an einer Intelligenzinderung leiden, damit man das auch tatsächlich raucht. Und das Argument mit der Einstiegsdroge wurde schon in den 90ern widerlegt

0

Wenn Dich das Thema Cannabis ernsthaft interessiert, solltest Du mal nach dem Buch "Rauschzeichen" googeln und es Dir kür einen knappen Zehner bestellen. Die Lektüre ist nicht nur für Neugierige und Konsumenten - sondern auch für Eltern und Lehrer gut geeignet. Cannabis (Null Folgetote) ist wesentlich weniger schlimm als die legal vertriebenen Drogen Tabak (130.000 Folgetote) und Alkohol (74.000 Folgetote.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv nicht. Es hat zwar Wirkungen wie den Herzsschlag zu erhöhen etc. aber in wiefern das schädlich ist weiss ich nicht. Das schädlichste an einem Joint ist wohl der Tabak der mit reingemischt wurde :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, Anfang der Woche kam in den Nachrichten, dass Menschen am Konsum von diesem Zeug gestorben sind. Also kann es so ungefährlich nicht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LilyLoveless
08.03.2014, 08:33

Ja, zwei an einem Joint. :D Da hat der Dealer irgendwas fieses mit reingemischt zum Strecken, sonst ist das ja schon ein sehr komischer Zufall...

1

Was möchtest Du wissen?