Wie schädlich ist eine Dauerwelle?

4 Antworten

Hi,

damit du eine Vorstellung davon hast, was dir da auf die Haare gegeben wird und was bei der Dauerwelle gemacht wird:

Zuerst wird dir eine Lösung aus Ammoniumthioglykolat auf die Haare gegeben, wodurch die Disulfidbrücken in deinen Haaren aufgespalten werden. Danach werden die Haare in die Welle gelegt und es wird ein Reduktionsmittel, i.d.R. verdünnte Wasserstoffperoxidlösung, auf deine Haare gegeben, wodurch die Disulfidbrücken wieder geschlossen werden an der neuen Position und die Wellen dauerhaft erhalten bleiben.

Die Wirkung auf deine Haare wird also wie einer Blondierung sein. Meine Mama hat sich dadurch ihre Haare kaputt gemacht und sie hat kräftiges, sonst gesundes Haar. Ich würde das an deiner Stelle meinen Haaren nicht antun.

LG

Nicht jeder Mensch hat Haare, die sich für Dauerwellen eignen. Auch in der heutigen Zeit nicht, in der es erheblich bessere Dauerwellen gibt, als in den 80ern.

Deshalb kann man Dir nur raten - gehe zu einem sehr guten Friseur und lasse Dich beraten. Allerdings sind die Kosten bei solchen Frisören erheblich höher. Mir wär es egal, bevor ich monatelang wie ein Wischmopp durch die Gegend laufe.

Ich habe und hatte immer schon Federn, statt Haare! Damals haben die die Gewaltakte vertragen, sogara Heimdauerwelle!

Jetzt hab´ich mir nach der Chemo glücklich halslangen "flaum""angezüchtet und die Hoffnung einen Frisör zu finden, der daraus eine Frisur machen klann, die ich auch selber hinkrieg´, ohne wie ´n Idiot auszuseh´n!

Problem: Dauerwelle können heutzutage die Wenigsten , bzw. ist ihnen zu viel Arbeit.

Habe einen Freund, der sich mal eine Dauerwelle gemacht hat. Muss noch fragen bei welchem Friseur. :)

1

Was möchtest Du wissen?