Wie schadet es dem aufbau?

4 Antworten

Es hat nicht grossen einfluss aber wenn du vor dem training machst dann hast du durch das masturbieren einen leicht tieferen Testosterongehalt und das macht das training weniger effektiv aber das merkt man kaum.
Nach dem training ist aber komplett egal ob du Masturbierst oder nicht.

Solange du nicht mehr als 12x schüttelst ist alles OK. 

Weißt doch: Alles, was mehr als 12 Wiederholungen hat ist schlecht für den Muskelaufbau. 

Was soll Masturbation bewirken ? Das hat auf den Muskelaufbau keinen wichtigen Einfluss, das hilft eher beim entspannen, wobei richtiger sex besser wäre.

Gummibären nach dem Training?

Woher weiß ich wie viel ich davon nach dem workout essen soll für den Aufbau

...zur Frage

Was passiert wenn ich ein Training mache das für Männer ist?

Bekomme ich dann grössere Muskeln weil das Training härter ist?, odr was passiert da ?

...zur Frage

Warum habe ich keine Lust mehr auf das Training?

Ich trainiere seit diesem Monat für relativ genau einem Jahr im Fitnessstudio. Der Sport hat mich schon immer interessiert und ich habe mich viel und intensiv mit dem Erfolg in diesem beschäftigt. Ich hatte nie Probleme damit, zum Training zu gehen und konnte Menschen, die nicht zum Training gehen, nicht verstehen. Für mich war das Training einfach etwas, das keine Überwindung oder Ähnliches benötigte, es stand auf dem Tagesablauf und ich bin trainieren gegangen, ohne mir große Zweifel zu machen. Doch seit einiger Zeit ist es irgendwie anders geworden. Ich weiß nicht, ob ich keine Lust auf das Training habe oder was es sonst sein könnte. Ich will eigentlich Lust auf das Training haben und gerne trainieren gehen, so wie früher. Ich kann mich nicht damit beschäftigen, besser zu werden, weil ich mich nur mit den Gedanken beschäftige, was falsch mit mir ist und warum ich plötzlich so denke. Ich will aber eigentlich garnicht so denken! Ich weiß nicht, ob ich vielleicht zu viel außerhalb des Trainings mache oder ob ich einfach zu viel Denke?! Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich einfach keine Lust auf Schmerzen im Training habe, aber das war doch früher auch nicht mein Problem! Ich weiß ja, dass es hart sein soll, aber das verwirrt mich und ich weiß nicht, wie weit man die Beschreibung 'hart' ausbreiten sollte. Das klingt mit Sicherheit für die meisten sehr unglaubwürdig und komisch, aber ich beschäftige mich in meinen Gedanken nur noch damit, durchgehend. Ich weiß nicht, ob ich keine Lust auf das Training habe, ich weiß nicht, ob ich überhaupt Lust auf etwas habe, aber ich will es wissen! Ich will nicht so denken, wie ich es gerade tue, ich will wieder so über das Training denken wie vorher...

Ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen, mein "Problem" zu lösen...Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter und bin am verzweifeln, ich habe das Gefühl, von den wesentlichen Dingen "abzurutschen"...

Mit freundlichen Grüßen

Lennart

...zur Frage

? Wie wie holt man sich besser einen runter?

Gibt es hier paar Tipps wie man sich besser einen runter holen kann

...zur Frage

Wann Protein-Shakes nehmen?

Hey Community,
Ich wollte fragen, wann die Optimale Zeit ist Protein-Shakes zu nehmen. Ich trinke immer einen nach dem Training. Ist es besser wenn man vor dem Training auch noch einen Trinkt? Und sollte man an den Ruhetagen auch noch einen Shake trinken?
Danke im Voraus.

...zur Frage

Split Training: Die Muskelpartien getrennt hintereinander trainieren oder während dem Training abwechseln für eine kurze Regeneration?

Trainiere schon lange in Fitnessstudios, habe allerdings bis vor kurzem nur Ganzkörpertraining gemacht. Jetzt habe ich mir mal einen Plan für ein aufgesplittetes Training erstellt( Montag: Brust, Schultern und Bauch, Dienstag: Bizeps, Trizeps und Rücken etc.) Die Frage ist jetzt allerdings ob ich die vier Brustübungen am Montag direkt hintereinander machen soll, oder ob es besser ist sie mit Bauch und Schultern abzuwechseln, damit der Muskel eine Pause hat.(Eine Brustübung, dann Bauch, dann Schulter und dann wieder Brust und so weiter)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?