Wie sammle ich am besten 200 bzw in meinem Fall am besten 250-300 Stunden in der Arbeit mit Kindern?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Genau das hatte ein Mädel, das ich mal einstellte.. sie brauchte den Nachweis über Stunden mit Kids, ich brauchte jemanden, der mir vorübergehend in päd. Arbeit in einer Jugendherberge half. Nämlich Stadtführungen machen, Kindertheater, Essensfeste und Stadtquize anleiten.

Ergab teils bis zu 20 Stunden pro Woche und natürlich kriegte sie auch ein entsprechendes Zeugnis von mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probier doch mehrere. 3 Wochen Kindergarten wirst du schaffen. Da hast du schon mal 120 Stunden.

Dann könntest du jetzt schon mal in einem Hort nachmittags arbeiten. Bei zwei Nachmittagen sind das 10 Stunden die Woche.
Oder in einem Sportverein oder Kirchengemeinde. Das wär alles etwas was jetzt schon geht.

So kannst du auch Erfahrungen mit Kindern verschiedenen Alters vorweisen - kommt immer gut. Vielleicht schaffst du ja auch noch 3 Wochen in einer Krippe. Ist eine ganz andere Arbeit als im Kindergarten. Da könntest du auch Erfahrungen in der Pflege sammeln.

Oder frag in den Grundschulen deiner Umgebung. Viele haben eine eigene Nachmittagsbetreuung.

Gut wäre auch ein Praktikum bei einer Tagesmutter. Würde deinem Job als Au-pair am nächsten kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JustMeJulian
25.01.2016, 21:50

Vielen Dank für deine Antwort, die hat mir echt weiter geholfen.
Also das mit der Tagesmutter hört sich spannend an, das mit mehreren durchprobieren, ist auch eine gute Idee, die ich so sicher machen werde.

Hab jetzt Schon im Hort angefragt, da arbeitet eine Bekannte von uns, mal sehen was dabei raus kommt.
Und dann noch 3 Wochen oder so im KiGa.
Und, wenn sich ergibt, die restliche Zeit im Jugendclub.

Dann müsste ich die 300 Stunden ja zusammen haben. Andernfalls, wenn nicht, ich merke ja in der Zeit dann, ob das was für mich ist oder nicht. Erfahrung bringt es so oder so.
Genau wie das Jahr als AuPair.

0
Kommentar von NicoleU
25.01.2016, 21:57

Schön dass ich helfen konnte.

Mir fällt noch ein falls du erst nach den Sommerferien fährst bei einer Ferienfreizeit mitfahren. Oder in den Osterferien bei einer skifreizeit - falls du da nicht eigentlich lernen musst.

0

Was möchtest Du wissen?