Wie sahen die Gemächer auf den Burgen im Mittelalter aus?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich glaube um das Mittelalter halbwegs realistisch darzustellen zu können, brauchst du wesentlich mehr als das wissen von ein paar Halblaien aus diesem Forum. Ich bin zwar Reenactor und weißt womöglich mehr als andere, trau mir aber auch nicht annähernd zu, dass korrekt darzustellen. Mein Tipp: Deck dich mit Fachbüchern ein bzw schau mal in eine Bibliothek und les dich da mal durch..

Failea hat recht. Deine Infos sollten (wenn Du Deinen Anspruch weiter halten möchtest) auch wirklich fundiert sein. Stell diese Frage besser hier: http://geschichtsforum.de/ Hier tummeln sich die Spezis der Historienszene herum, wissen ziemlich genau wie was war und können Dir auch mit guter Literatur weiterhelfen.

Grüße

Thimotheus 13.03.2014, 19:13

Gut, danke euch trotzdem für eure Antworten. Ich habe mich jetzt bei dem Geschichtsforum angemeldet und hoffe da auf Erfolg...

0

Zuerst einmal musst du dir überlegen was du für einen Burgtyp ansprichst und in welcher Region und in welchem Zeitabschnitt das ganze stattfindet. Der Reichtum der Burgherren ist auch nicht unwesentlich. Die Farbigen Zimmer sind doch eigentlich mehr ein Phänomen das zu den Schlössern gehört wenn ich mich nicht irre (das ist Spätmittelalter und Neuzeit).

Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern anschließen, du solltest dir vorher eine Menge Literatur anlesen, wenn du diesen Anspruch erfüllen möchtest.

Thimotheus 18.03.2014, 15:09

Ich dachte an das Spätmittelalter (1300-1500). Die Geschichte spielt in der Schweiz. Ich werde eine Burg frei erfinden aber sie sollte eine Wasserburg sein ( ähnlich wie Hallwil ) Es handelt von einem verschuldeten Grafen.

0

Schau dich doch mal direkt auf Burgen aus dieser Zeit um. In Sachsen gibt es die Möglichkeit eine Bohlenstube aus dem ersten Drittel des 15. Jhd. anzusehen, am Originalstandort auf Burg Kriebstein - im Wohnturm.

Auf https://www.burg-kriebstein.eu/de/burg_kriebstein/kriebsteinzimmer/ gibts dazu auch einige Infos, da kommt man nur mit einer Sonderführung hin.

Insidertipp: Dort findet vom 21.06.2014 bis So, 22.06.2014 auch eine authentische Burgbelebung einer größeren Gruppe Reenactor statt, dort könntest du dir sicher auch viel Alltagsgeschehen abschauen & erfragen.

Also eins weiß ich ganz sicher; in so einer Burg war es vor allem im Winter akalt!. Ich glaube dass nur die Zimmer vom dem/der Burgherr/in richtig geheizt wurden. Natürlich gab es einen Burggraben und ich glaube meistens einen Kerker, Weinkeller und Ställe.. mehr fällt mir grad nicht ein, sry ^^"

Was möchtest Du wissen?