Wie sahen die evangelische, katholische und bekennende kirche die Judenverfolgung im Zweiten Weltkrieg und wie sahen die deutschen Christen das?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1. Frag' Wikipedia!

Das wird dort gut erklärt. Schau dort auch mal unter "Mit brennender Sorge" (Enzyklika), Papst Pius XI und Papst Pius XII, Kardinal Graf von Galen (Löwe von Münster) oder Bischof von Essen (Ich habe leider den Namen gerade nicht auf dem Schirm). Es gab im Prinzip eine ganze Menge Widerstand gegen die Nazis, aber es war ja auch sehr gefährlich. Allein schon die zahlreichen Anschläge auf Hitler zeigen schon, dass es diesen heftigen Widerstand gab, auch innerhalb der Kirchen, wenn auch in der Katholischen mehr wie in der Evangelischen Kirche. Über viele Jahrzehnte wurde das weitgehend ignoriert.

2. "Deutsche Christen" war die Wunschvorstellung Hitlers. Das konnte zum Teil für die Evangelische Kirche verwirklicht werden. Bei den Katholiken scheiterte das (Gott sei Dank!) allein schon am Vatikan, denn die kath. Bischöfe und Priester unterstehen dem Papst. D.h. bei den "Deutschen Christen" waren --- so weit ich informniert bin --- keine Katholiken dabei. Dafür gab es in der Ev. Kirche die "Bekennende Kirche" im Untergrund. Bekannteste Person ist Pfr. Dietrich Bonhoefer (Ich hoffe, den habe ich jetzt nicht falsch geschrieben). Aber es gab auch mehr von seiner Sort, auch "Gott sei Dank".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten in der Kirche waren einfach ruhig, einige begrüßten die Judenverfolgung.

Als Katholik schmerzt mich das und ich schaue lieber auf die anderen: 

Manche gingen in kleinen Rahmen dagegen vor, wenige im größeren Rahmen, einige wenige mussten dafür mit dem Leben bezahlen.

http://tvthek.orf.at/program/Archiv/7648449/Gruess-Gott-und-Heil-Hitler-Kirche-unter-dem-Hakenkreuz/7990461/Gruess-Gott-und-Heil-Hitler-Kirche-unter-dem-Hakenkreuz/7990462

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein wirklich gutes Thema für deine nächste Doktorarbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CharlyBlume99
18.11.2015, 12:44

Nein, eher für einen Vortrag....

0

Ja
Spüre right

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?