Wie sahen die allerersten "Gebäude" (Hütten) aus, wo heute Berlin und Hamburg liegen und wie kam es dazu, dass diese dort gebaut wurden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es lag immer schon auf der Hand, sich dort niederzulassen, wo es Wasser gab, weil die Wasserwege aus wirtschaftlichen Erwägungen benötigt wurden. Darum liegen große Städte fast immer an Flüssen.

An der Stelle, wo heute Berlin liegt, teilte sich die Spree in drei Arme und floss wieder zusammen, so dass zwei Inseln entstanden. Auf beiden Inseln ließen sich Menschen nieder. Die ersten kamen vermutlich aus dem Rheinland und besiedelten die südliche Insel, die sie Cölln nannten. Aus dem Osten kamen böhmische oder slawische Siedler, die sich auf der nördlichen Insel niederließen und benannten sie Berlin.

Die Lage der Inseln ist heute noch erkennbar. Auf der ehemaligen Insel Cölln befindet sich heute die Museumsinsel. Der nördlichste Arm der Spree wurde bis 1883 komplett zugeschüttet, hier fährt heute die S-Bahn:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/27/Karte_berlin_museumsinsel.png

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ältesten Behausungen der Menschheit in Mitteleuropa waren temporärer Natur, in der Regel Zelte aus Holz und Fell. Archäologisch können wir davon meist nur die Stakenlöcher der Hölzer und die Feuerstellen fassen.

Lager wurden dort meist dort errichtet, wo Nahrung und Wasser gut erreichbar waren oder eine geschützte Position vorhanden war.

Wir reden dabei von Lagern aus dem Paläolithikum und Mesolithikum, die Landschaft hat sich seitdem durch Erosion und Klimawechsel deutlich verändert. Nicht immer müssen sich die damaligen Vorteile mit den heutigen decken. Es ist dabei völlig egal, ob wir von der Gegend des heutigen Berlin, Hamburg oder einer anderen mittel- oder nordeuropäischen Stadt sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwann hast sich mal jemand eine Behausung an die Elbe oder die Spree gebaut. Es war naheliegend, sich an Flüssen niederzulassen, den dort gab es Fische, Trinkwasser und man konnte sich auf dem Fluss fortbewegen. Es gibt nur ganz wenige alte und große Städte, die nicht am Meer oder an einem Fluss liegen.

Such einfach mal Berlin und Hamburg auf Wikipedia. Dort findest Du mit Sicherheit Angaben über die frühste nachgewiesene Besiedelung. Mit diesen Zeitangaben kannst Du wiederum googeln z.B. "Behausungen Deutschland 12 Jahrhundert", dann kannst Du sehen, wie Behausungen damals aussahen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?