Wie sagt mir mein Körper wann ich meine Ohrlöcher weiterdehnen kann?

4 Antworten

Also ich hab selbst beide meine Ohren gedehnt und bei mir persönlich hat der Schritt von 3mm auf 4mm nicht mal ein bisschen gezogen am Ohr. Jedoch ist jedes Gewerbe bzw jeder hat auch ein anderes Schmerz empfinden. Ich persönlich warte immer mind. 4 Wochen um weiter zu dehnen... Wenn man zu früh dehnt kann es zwar sein da z.b der Dehnstab gut rein geht aber es nach ein paar minuten/studen es plötzlich weh tut, dann hast du den Salat = blow out, tut erst mal Sack weh, blutet eventuell und bis des verheilt ist kannst du erstmal wieder fast 2mm runtergehen.

Meine persönliche Faustregel beim dehnen ist: ein Druck darf man spüren, auch leichtes ziehen aber niemals Schmerz:)

Ich habe kein gedehntes Ohrloch, aber Erfahrung durch andere gedehnte Piercings. Ich empfand es nach unmittelbar erfolgtem Dehnschritt als fest sitzend, stramm. Mit Entspannung des Gewebes ließ sich der Schmuck im Piercing (in meinem Fall ein Klemmkugelring) mit der Zeit immer leichter bewegen. Das Gewebe darum hat sich also innerhalb von Wochen sukzessive angepasst, nachgegeben. Das war für mich stets das Signal, nach sechs Wochen den nächsten Schritt gehen zu können. Das beschreibt mein "Hören auf den Körper". Vielleicht hilft dir das.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Leidenschaft und aktive Erfahrungen seit Jahren.

Ich hab mein Septum gedehnt. Wenn sich der Schmuck leicht drehen lässt bzw. "Spiel hat", dann probiere ich, ob der nächste Dehnschritt geht.

Ich dehne immer sehr langsam, d.h. ich tu den Dehnstab hinein, bis ich wirklich einen Widerstand habe. Dann lasse ich den Dehnstab da wo er ist und lese etwas. Danach lässt er sich meist sehr einfach weiterbewegen. Wenn nicht, dann lasse ich es und warte noch einige Tage.

Wenn der Dehnstab sich einfach weiterbewegen lässt, dann schiebe ich den Dehnstab bis zur Maximaldicke ins Piercingloch und warte etwas. Fühlt sich das gut an? Wenn ja, kommt Schmuck rein. Wenn nein, dann warte ich auch wieder einige Tage und gehe in der Wartezeit zurück auf die normale Schmuckdicke.

Ich weiß nicht, ob man das so machen sollte, aber für mich funktioniert das sehr gut.

Was möchtest Du wissen?