Wie sagt man mittels VSPR-Theorie die Molekülstruktur von Verbindungen mit Nebengruppenelementen voraus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das VSEPR-Modell eignet sich nur zur Vorhersage der räumlichen Struktur von Molekülen.

Übergangsmetalle gehen keinem mir bekannten Fall eine Atombindung ein, sondern bevorzugen ionische Bindungen oder bilden Komplexe.

Komplexe können ihre Liganden ähnlich wie Moleküle anordnen, wohingegen Salze andere definierte Gitterstrukturen bilden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkMoser123
28.02.2016, 13:30

Das habe ich auch so gesehen, nur wird im Mortimer (angeblich Das Buch zum Einstieg in die Chemie) eine Aufgabe der Form gestellt und auch eine Antwort gegeben.

0

Erstmal muss es doch VSEPR heißen, der wichtigste Buchstabe ist, bei einem Modell, welches Elektronenpaare behandelt doch das E, oder? ^^

Spaß bei seite, bei den Nebengruppenelementen scheitert das VSEPR-Modell meistens. Jedes Modell kommt leider irgendwo an seine Grenzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
28.02.2016, 01:51

Und zusätzlich sind weder Cd noch Br Nebengruppenelemente.

Was die "Chemie" angeht. Das PSE kenne ich auch.

1

Mal anders gefragt:
Woher hast du die Meinung, dass Cadmiumbromid Moleküle bildet?
Es gibt auch Salze, und bei so komischen Kandidaten auch Schichtgitter und Zeugs.

Ich könnte das erforschen, aber da stellt sich mir die Frage "wozu?".
Ich hege wenig Hoffnung, dass du die Antwort verstündest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkMoser123
28.02.2016, 13:27

Das weiß ich und es irritiert mich auch, weil das VSPER-Modell ja eigentlich nur für kovalente Bindungen gilt. Allerdings steht im Mortimer die Aufgabe mit dem Nebengruppenelement und die Lösung dazu. Der Mortimer ist das Grundbuch für Chemie-Studenten, ich bin ja "nur" Nebenfächler. Ich verstehe nicht, wie man hier auf die Struktur kommen soll, wenn das Modell sich gar nicht auf Nebengruppenelemente ausweiten lässt.

0

Was möchtest Du wissen?