Wie sagt man jemandem, dass man Missionieren nicht OK findet?

5 Antworten

Nur mal interessehalber: Wie sieht denn Werbung für den Klimawandel aus?

Werden da die Vorteile für den Bananenanbau auf Sylt dargestellt?

Wenn er von Inhaber/Geschäftsführer die Erlaubnis hat ... darf er das, daraus leitet sich aber keine Anrecht für andere erlaubnispflichtige Aktivitäten ab.

Ansonsten sprich ihn darauf an, ob seine Art zielführend ist; ob sich nicht ggf. ein Zuviel das Gewollte ins Gegenteil verkehrt.

Wenn es Dein Geschäft ist, kannst Du dem Mitarbeiter das Aufhängen von diesen Zetteln und Plakaten untersagen.

Handelt es sich um einen Kollegen, führ mit ihm ein Gespräch und mach ihm klar, daß ein Geschäft hinsichtlich politischer Meinungsbildung absolut neutral sein muß.

Wo steht, dass ein Geschäft politisch neutral zu sein hat?

2
@Majorie22

Steht nirgendwo.

Ist auch insoweit eine akademische Frage, als Geschäfte, die sich zu politischen Tagesfragen positionieren, schnell geschlossen haben (Pleitegeier).

0

Ein Geschäft kann so sein, wie der Besitzer es für richtig hält! Wenn der Besitzer findet, man müsse auf den Klimawandel aufmerksam machen (gut & richtig) dann ist das sein freies Recht!

0

Wie macht das dann ein Bioladen z.B.?? Wird schwer!!

0

Wie gegen "Bekehrungsversuch" einer Zeugin Jehovas vorgehen?

Hallo!

Nachdem die Post vorhin da war, kann ich es mir nicht verkneifen diese Frage zu stellen.

Eine langjährige Bekannte von mir gehört den Zeugen Jehovas an. Ich sagte ihr mehrfach, dass ich das respektiere, es auf unsere Bekanntschaft keinen Einfluss hat & nix gegen ihren Glauben habe, aber nicht "bekehrt" werden möchte und ebenso wenig vorhabe aus der katholischen Kirche auszutreten. Sie hat das auch zunächst mal respektiert.

Einige Male besuchte sie mich dann aber seit Frühjahr wieder mit eindeutigen Hinweisen auf ihren Glauben oder warf mir Hefte ein. Ich habe ihr beim letzten Besuch gesagt, dass sie als meine Bekannte jederzeit kommen kann, aber nicht als Zeugin Jehovas beim Verteilen von Schriften, die ich weder haben möchte noch lese. Seitdem kam sie dann auch nicht mehr in dieser Mission, sondern nur noch als Bekannte.

Jetzt hat sie mir jedoch einen langen Brief geschrieben, in dem sie mich missionieren und bekehren möchte & legte gleich einen Flyer für eine Art "Glaubenskurs" im Königreichssaal bei mit dem Hinweis, dass ich dort sehr willkommen sei.

Ich habe bis jetzt noch nicht drauf reagiert & frage euch, was ich machen soll. Mein Onkel, der dabei war als ich den Brief öffnete und die Story sowie die Person kennt gab mir den Rat, anwaltlich vorzugehen, aber das möchte ich vorerst nicht: Der Brief an sich war zwar distanzlos und unangenehm, aber direkt belästigt hat mich das nicht. Es ärgert mich auch nicht, aber sie weiß, dass ich meinen Glauben nicht wechseln will & probiert es offenbar dennoch.

Was kann ich tun, wenn sie wieder kommt oder wieder was dergleichen schreibt? Muss man da echt den Anwalt einschalten, oder kann man das zuerst auch mal versuchen auf die sanfte Tour zu lösen bzw. ihr vielleicht Besuche untersagen mit dem Hinweis, dass beim nächsten Mal rechtliche Konsequenzen drohen? Wenn ja, welche rechtliche Handhabe hätte man wenn sie wieder käme trotz Verbot?

Danke!

...zur Frage

Ernste Frage: Auslegung Offenbarung nach Johannes

Hallo Zusammen. Habe bei meinen Recherchen unfreiwillig die abgedrucketen Texte gefunden (siehe Anhang). Die Auslegung erinnert mich sehr stark an das Buch: "Die Offenbarung - Ihr großartiger Höhepunkt ist nache!" (Herausgegeben von Jehovas Zeugen). Auf der Internetseite, wo ich die abgedrucketen Texte gefunden habe, wird behauptet, diese seien aus der Bibel (Anhang der Bibel) nach Johannes Greber (ehemaliger katholischer Geistlicher, später Spiritist, 1944 verstorben) entnommen. Da die Internet-Seite wo ich die Texte gefunden habe allerdings von einem ehemaligen Stasi-Mitarbeiter betrieben wird (Manfred Gebhard) der Stark daran interessiert war (in der DDR-Zeit) und noch ist, gegen Jehovas Zeugen vorzugehen und ich schon einige Fehler auf seiner Seite entdeckt habe, habe ich doch ernste Zweifel woher diese Auslegungen stammen. Meine Fragen nun: Weis jemand den tatsächlichen Herkunftsort dieser Texte - wenn ja bitte Quelle angeben, evtl. Internet-Adresse? und welche Religionsgemeinschaft(en) hat/haben eine ähnliche Auslegung der Offenbarung wie Zeugen Jehovas (z.B. Babylon die Große - Falsche Religion, Zweihörniges Wildes Tier - Anglo Amerika) . Danke für viele Antworten. Bitte keine blöden Kommentare. Hinweis: In einem der abgedruckten Texte wird auf den Atombombenabwurf von Hiroshima von 1945 hingewiesen. Dieser Teil der Bibel kann schon mal nicht von Johannes Greber stammen, da dieser 1944 verstorben ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?