Wie sagt man das wenn nach dem Duschen der Spiegel voller Rauch ist.?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Das ist kein "RAUCH", sondern ein beschlagener Spiegel. Das ist Wasserdampf (also zuerst unsichtbares Wassergas), der durch Abkühlung kondensierte . Mit anderen Worten: Es sind viele, viele kleine Wassertröpfchen auf dem Spiegel. Kondensation ist das Gegenteil von Verdunstung.

abibremer 03.08.2017, 11:53

Kondensation in kühlerer Luft oder an Gegenständen ist die FOLGE von Verdunstung.

1

Beim Duschen kann man das vermeiden, indem man vorher mit einem Heizlüfter die Luft erwärmt im Bad. Dann beschlägt das Wasser nicht am Spiegel, sondern hält sich in der Luft.

Es ist nicht Rauch, sondern Wasserdampf- Man nennt das kurz: der Spiegel ist beschlagen.

Beschlagen. Und das ist kein Rauch, sondern Wasserdampf/Nebel.

Das Spiegelglas schwitzt.

Kein Rauch - den gibt es beim Kamin ! [ manchmal]

Das ist nur der Wasserdampf ,der an der kalten Glasfläche kondensiert = er  ist beschlagen !


Beschlagen 

Dann ist der Spiegel beschlagen und auch die Fenster im Auto. Das ist aber keine rauch 😂

Matthias2828 01.08.2017, 12:29

Sagt man dann das Fenster ist total beschlagen ich muss warten bis das wieder auftaut 

0

Meinst du einen beschlagenen Spiegel?

Meinst du Dampf?

Die Scheibe ist beschlagen

Matthias2828 01.08.2017, 12:38

Wie sagt man das wenn die Scheibe so beschlagen ist das man nicht mehr weiter fahren kann also man muss warte bis die Scheibe wieder auftaut ? 

0
AgoodDay 01.08.2017, 17:41
@Matthias2828

keine Ahnung, vllt einfach: Ich muss warten, bis der Beschlag weg ist

0

Der Spiegel hat sich beschlagen.

Repwf 01.08.2017, 12:26

"ist" 

1
tinkeltoni 01.08.2017, 13:12
@Shiftclick

Nö, der Spiegel beschlägt, aber er beschlägt sich nicht selbst.

Es heißt auch nicht Der Baum hat sich gewachsen sondern Der Baum ist gewachsen.

1
Shiftclick 01.08.2017, 13:13
@tinkeltoni

Wieso musst du da eigentlich auf deiner Ansicht so insistieren? Siehe 'sich beschlagen' im 'Duden - Das Stilwörterbuch: Feste Wortverbindungen und ihre Verwendung'.

0
earnest 01.08.2017, 19:34
@Shiftclick

In der Tat behagt mir das nicht. Im Online-Duden ist das "sich" auch schon in eckige Klammern gesetzt.

Die Logik ist hier für mich auch außen vor: Es ist keine "Tätigkeit" des Spiegels, - die ein "sich" rechtfertigen würde - sondern die Tätigkeit eines anderen Agens, des Wasserdampfs.

Einspruch daher aus meiner Sicht abgelehnt, Shiftclick.

0
Shiftclick 01.08.2017, 20:26
@earnest

Mir genügt es, wenn es für meine Intuition mehr als nur ein paar gedruckte Beispiele in Büchern, Wörterbüchern und Lehrbüchern der deutschen Sprache gibt. Im Duden ist nicht das 'sich' in eckige Klammern gesetzt, sondern der ganze Ausdruck, <etwas beschlägt> und <etwas beschlägt sich> (Stilwörterbuch der deutschen Sprache). Mag sein, dass dieses Zustandspassiv nicht mehr häufig in Gebrauch ist und vielen unbekannt, die von dir präferierte Variante ist allemal gleichwertig. Ich werde aber trotzdem weiterhin so sprechen (schreiben), wie ich es gelernt habe, dass sich Scheiben, Brillen, Gläser, Löffel beschlagen haben, auch wenn tinkeltoni immer noch die Hände überm Kopf zusammenschlägt und seine Zuflucht bei den Bäumen sucht. Sprache ist nicht immer logisch, da haben wir Beispiele genug -- von Goethe bis heute.

0
earnest 01.08.2017, 20:33
@Shiftclick

Mir genügt da meist meine Intuition, mein Sprachempfinden und mein Bauchgefühl.

"Allemal gleichwertig" werte ich jetzt mal als: "weitaus gebräuchlicher".

Was dich selbstverständlich nicht daran hindern sollte, an einer "Minderheitsmeinung" festzuhalten.

(Nein, im Online-Duden ist das "sich" in Klammern gesetzt - aber ich bin hier jetzt raus.)

0

'Nur wenn man in Physik nicht sehr beschlagen ist, sagt man Rauch zu Dampf.

earnest 01.08.2017, 17:24

"Beschlagen" stimmt aber.

1

Der Spiegel ist beschlagen.

Es ist kein Rauch da nichts verbrannt wird. Es ist Dampf der sich als Kondenswasser (Kondensat) auf dem Spiegel ansammelt.

Feucht Tau

Was möchtest Du wissen?