Wie sage ich meiner Schwiegermu das sie ihn (meinem Freund) nicht wie ein Baby behandeln soll?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn Du das tust, setzt Du Dich gewaltig in die Nesseln! Eigentlich wäre es  Aufgabe Deines Freundes, das Verhältnis zwischen seiner Mutter und ihm zu regeln. Wahrscheinlich tut er es nicht, weil er mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit annimmt, dass er ohnehin keine Chance hat, damit durchzukommen, und lediglich in einen gewaltigen Fettnapf treten würde.

Deine Schwiegermutter würde es zu Recht als ungebührliche Einmischung in die Beziehung zwischen ihr und ihrem Sohn ansehen und entsprechend reagieren.

Mein dringender Rat daher: beiss in derartigen Situationen die Lippen zusammen, lass diesbezügliche "klärende Gespräche" mit deiner Schwiegermutter tunlichst in Deinem eigenen Interesse sein und motiviere Deinen Freund, seine Angelegenheiten doch bitte selbst zu regeln!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Vanessa471,

ja ich kann es verstehen, aber nun ist es einmal so, das die Mütter nun mal

meinen den Sohn noch behüten zu müssen.

Sie das alles nicht so eng und lege nicht alles auf die Goldwaage, denn das

gibt nur Ärger.

Das wird nicht eher besser, bis ihr alleine wohnt und auf euch selbst gestellt sind, denn alles Andere bringt euch nur noch Tiefer in Leid und Verdruss.

Versuche Deinerseits es nicht so ernst zunehmen, obwohl es für Euch beiden natürlich nicht Einfach ist und wird.
LG.KH.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist echt schade, dass Dein Freund mit sein 21 Jahren nicht in der Lage ist, dies seiner Mutter selbst zu vermitteln. Wenn Du es übernimmst besteht halt durchaus die Gefahr, dass Du es auf Dauer bei ihr "verschissen" hast.

Die allerbeste Möglichkeit wäre natürlich schon eine eigene Wohnung, aber sofern Du es wirklich übernehmen würdest, in der Art

"Hallo Frau Blume, wahrscheinlich haben sie es noch nicht mitbekommen, aber Stefan ist mittlerweile schon 21 Jahre und aus dem Grund werde ich ab sofort das bemuttern übernehmen"... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicherlich wird sie immer wieder "rückfällig". So schlimm finde ich das Verhalten deiner Schwiegermutter nicht. Wenn dein Freund ihr es nicht selbst sagen will, stört es ihn gar nicht so übermäßig. Es ist verständlich, dass er seine Mutter nicht verletzen möchte, denn sie meint es gut mit ihm. Warum dich ihr Verhalten mehr stört als deinen Freund, erschließt sich mir nicht.

Vermutlich würde die Mutter sogar abstreiten, dass sie ihn wie ein Kind behandelt, weil sie selbst es gar nicht bemerkt. Ich denke, du solltest dich nicht einmischen, auch dann nicht, wenn dein Freund es möchte. Es ist und bleibt eine Angelegenheit zwischen den beiden, die dich nichts angeht. Wahrscheinlich erreichst du nur Unmut und Zwist, was deine Beziehung zur Schwiegermutter, aber auch das Verhältnis Mutter/Sohn und letztlich deine Beziehung zu deinem Freund trüben könnte. Wenn es ganz schlimm kommt, hängt der Haussegen schief.

Lass sie doch fragen und für ihren Sohn kochen! :)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und was bitte stört dich jetzt? wenn mein mann nach hause kommt, koche ich ihm auch was und frage ihn auch wie sein tag war.  wenn schwiemu dich stört, dann zieht doch in eine eigene wohnung und gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spar dir die Luft und zieht aus. Alles andere wandelt sich in eine Katastrophe und du bist die böse böse Schwiegertochter, die nur Unfrieden stiftet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hilft nicht viel denke ich alleine schon das du mit ihr reden sollst find ich irgendwie feige von ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
06.04.2016, 11:44

Wahrscheinlich gefällt ihm das Bemuttern durch Mutti ganz gut. Ist doch super, wenn er gleich zwei Frauen hat, die ihm den A..... hinterhertragen! :-))

0

Da gibts keinen Tip, egal was Du ihr sagst,sie wird sofort beleidigt sein und Dich bei ihrem Baby schlecht machen.Wenn er nicht den Ar*ch in der Hose hat, seiner Mutter die Meinung zu sagen, wird er sich von Dir trennen, dafür wird sie schon sorgen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das beste währe auszuziehen, etwas anders wird denke ich nicht funktionieren. Eine Mutter verwöhnt ihre Kinder halt daran ist nichts auszusetzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mistergl
06.04.2016, 11:37

Jap. Ausziehen ist die einzig logische Lösung :) Menschen, die sich für erwachsen halten, leben eigentlich nicht mit der Mutter zusammen. Ausser es gibt spezielle Umstände wie Krankheit oder arge Finanznot.

0

Garnicht. Dein Freund ist ja selber groß, nicht? Aber mir scheint fast, es ist nicht ganz grundlos, warum sie ihn wie ´n Baby behandelt.( Da hast ja sowieso übertrieben!).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne das Sie beleidigt ist, wirds schwer gehen.
DU bist ja der Fremdkörper in ihrem "Universum". Diese bemutterung lief ja schon VOR dir.

Bleibt nur der Auszug. Meiner Meinung nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?