Wie sage ich meiner Mutter am besten, das ich denke ich brauchr psychologische hilfe?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich würde eine Beschwerden nicht unterschätzen.. bin fast in derselben situation.. klingt nach einer Depression.. aber bei mir kommts davon, dass ich die Pille nehme und meinen ganzen Hormonhaushalt durcheinander schmeiße.. Ich würde da einfach offen und ehrlich auf deine Mutter zugehen, sie sollte dich ja verstehen ist ja schließlich deine Mutter! Wenn sie dir dennoch nicht glauben möchte, geh zu einer Person der du richtig stark vertraust, vielleicht zu einer Freundin oder so, dann sie dich auch vielleicht mithin begleiten zu einem Psychologen.. Ich meine, dazu brauch man keine Einverständniserklärung der Eltern, entweder man hat psychische Probleme oder nicht! Jeder hat das Recht darauf sich Hilfe zu holen und wenn du Depressionen hättest, damit wäre nicht zu spaßen! Mfg

Ja Sie ist schließlich meine Mutter da.sagst.du.es, aber ihr.ist es.scheißegal wenn ich krank.bin oder sonstiges , deswegen hab ich auch.Angst vor ihrer Reaktion wenn ich ihr.das.sage ..

0

Hallo TinkiWinki,

NEIN, das ist nicht nur die Pubertät! Du hast vollkommen recht mit Deiner eigenen Einschätzung: Du brauchst Hilfe.

Musst Du Deiner Mutter sagen, warum Du zum Arzt willst? Eigentlich nicht, oder? Und wenn sie auf eine Antwort besteht, dann kannst Du ja sagen, wegen Grippeschutzimpfung oder wegen Deinen Kopfschmerzen ...

Alle Hochachtung für Dich: Du hast gemerkt, dass es Dir schlecht geht - und kannst zudem noch sagen: ICH BRAUCHE HILFE. Das ist ein ganz wichtiger Schritt - und schätze es wert! Nimm Dich ernst und hole Dir das, was für Dich jetzt nötig ist!

Dem Arzt kannst Du ja auch sagen, dass Du Angst davor hast, dass es Stress geben könnte mit Deiner Mutter.

Sage ihr direkt,dass du mal zum Arzt möchtest,weil du einfach nicht mehr kannst.Wenn deine Mutter nichts davon hält,solltest du allein dorthin gehen.Vielleicht kannst du auch eine Freundin mitnehmen. Der Arzt kann dir aber bestimmt weiter helfen und dann sieht es deine Mutter vielleicht auch ein. Gute Besserung! :)

Eine Freundin werde ich zu 100% mitnehmen,.aber meine Mutter nicht die.redet.dem Arzt dann ein es sei pupertät unso..

0
@TinkiWinki98

Ja,stimmt! Viel Glück und Gute Besserung! Achso: Ich würde ersteinmal zu meinem Hausarzt gehen,der kann dir dann sagen,wie ihr weiter verfahren solltet. :)Viel Glück nochmal!

0

Hallo :)

ja, das kenn ich... es ging mir mal genauso!

ich bin damals zu meiner Mutter hin und meinte "Mama... irgendwie gehts mir nich gut"... sie hat gefragt warum und ich hab ihr erklärt, dass ich einfach so viel Stress habe und ich mich schwach fühle und alles. Ausschlaggeben war dann die J1-Untersuchung bei meinem Hausarzt, wo man Ankreuzen musste wie es einem geht, ob man oft traurig ist, an Selbstmord denkt, etc.... und ich habe ehrlich angekreuzt ;)

daraufhin hat er mich zu einem Psychologen überwiesen wegen Verdacht auf milde Depressionen. Dem Psychologen jedoch konnte ich nicht allzu sehr vertrauen, der war auch garnich gut, deswegen hat der auch nichts diagnostiziert.

mit der Zeit wurde es aber besser! ich habe gute Freunde gefunden und einen Jungen, der mich hochgezogen hat, wenn es mir schlecht ging und ich habe mir einfach nichtmehr allzu viel Stress mit der Schule gemacht.

dir würde ich raten, erst mit deiner Mutter zu reden und vielleicht zu schauen, ob du nicht lieber auf die Realschule gehst, wenn das Gymnasium dich wirklich zu sehr überfordert. Schau mal, ob es dann besser wird... wenn nicht, versuche nochmal mit deiner Mutter zu reden. Ansonsten musst du schaun, dass du vielleicht irgendein Hobby findest, irgendetwas, eine Beschäftigung, die dir Spaß macht und wenn du merkst, dass du wiedermal total fertig bist, einfach ein bisschen entspannst und dich vielleicht damit beschäftigst :)

gute Besserung! :)

Danke :) Ich habe ein hobby, was das einzigste war worauf ich setzten konnte und wo ich mir.sicher war das ich.es kann. Fußball ist das einzigste wo ich Selbstvertrauen habe. Ich hab nur das Problem.die.Untersuchung war schon Anfang des Jahres und ich hab nicht so was zum ausfüllen bekommen, macht das jedert Arzt anders?

0
@TinkiWinki98

das ist gut! dann kannst du ja immer auf fußballl bauen :)

ich denke schon, ja... weil muss ja bei jedem so überprüft werden... hat er denn auch nicht gefragt ob du rauchst und nen freund hast und sowas?

0
@joaura1310

Doch rauchen Tu ich und nen Freund hab ich auch er meinte ob dann alles ok mit mir sei aber ich war so dumm und hab ja gesagt.

0
@TinkiWinki98

ja solche fragen sollte der auch gestellt haben...

und wieso sagst du ihm denn nichts? hast du denn überhaupt irgendjemanden zum reden?

0

Rede nochmal mit ihr und erkläre ihr, dass du gerne zu einem Arzt möchtest, der in diese Richtung ein Experte ist, da du vermutest einen Burnout zu haben, da du dich seit Monaten nicht motivieren kannst.

Und sage ihr einfach, wenn sie wieder damit kommt es "ist die Pubertät", dann sage einfach: "Du, ich glaube dir das nicht und möchte mir von einem Arzt eine Meinung einholen, dazu habe ich ein Recht! Also könnten wir bitte da mal hinschauen!!"

Vielleicht bringt das etwas!

MfG CarolaA.

Ich hab Angst es ihr zu sagen, weil wir auch ein sehr angespanntes verhältnis zueinander haben. Sie rastet bei mir.wegen jeder Kleinigkeit aus und beleidigt .. :c

0
@TinkiWinki98

Dann rede mit deiner Freundin, die das meint und geht halt gemeinsam zu einer Beratungsstelle oder so!

MfG CarolaA.

0

In deiner Schule gibt es bestimmt einen Vertrauenslehrer oder allgemein einen Leherer oder Lehrerin der/den du vertraust oder? Geh einfach mal zu ihr/ihm hin und erzähl deine Lage. Er/Sie haben bestimmt Verständniss dafür. Viel Glück XD

Scheinst es ja nicht sehr ernst zu meinen mit deinem ' xD x'

0

*Pubertät

Auch wenn es "nur" die Pubertät ist, sich psychologische Hilfe zu holen ist keine Schande und heute nicht einmal mehr selten. Der Leistungsdruck, der auf vielen Schülern und auch Berufstätigen lastet, ist sehr gestiegen in den letzten Jahrzenten. Sprich sie einfach normal darauf an und mach kein Drama daraus. Sich Hilfe holen ist kein Zeichen von Schwäche, sondern eine Zeichen der Stärke, einen Umstand bessern zu wollen.

Wofür hat man die Eltern denn? Wenn Du schon Angst hast mit Deiner Mutter zu reden...
Gibt es die Möglichkeit in der Schule? Gibt es dort Ansprechpartner, Vertrauenslehrer?
Vom ersten Eindruck her würde ich sagen: Schule wechseln, und zwar sofort.
Alles andere muss man sich dann überlegen.

Meine Vertrauenehererin ist in Rente gegangen, Sie.und eine.gute Freundin von mir sind die.einzigen die.davon wissen, meine eltern glauben mir.sowas nicht die denken immer ich übertreibe ...

0
@TinkiWinki98

OK, sie ist in Rente..was heißt das denn? Ist sie damit nicht mehr greifbar für Dich? Du könntest sie trotzdem mal anrufen.

0
@Kinderbuecher

Ich kann sie auch nicht mehr erreichen. Ich merke selbst momentan ohne vertrauensperson das es mir.jeden Tag schlechter geht den ich in der Schule bin .

0
@TinkiWinki98

Gibt es denn in der Schule keinen Nachfolger? Ich meine, so ein wichtiges Amt muss doch wieder besetzt werden...

0
@TinkiWinki98

Ich weiß nicht, wie ich Dir sonst noch helfen kann. Aber Du musst jetzt stark genug sein, Deine Interessen selber zu vertreten. Sprich mit Deiner Mutter, Du mußt die Schule wechseln.

0

Hast du vielleicht schon mal drüber nachgedacht auf die Realschule zu gehen? Okay, ich meine das ist schon ziemlich hart, aber bevor du dich selbst kaputt machst

Ja ich habe schin drüber nachgedacht, aber habe Angst andere zu enttäuschen und nichts richtig zu machen..

0

Was möchtest Du wissen?