Wie sage ich meiner Mama, dass ich mich geschnitten habe?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das mit dem Brief ist gut, aber sag es ihr lieber persönlich. Sie wird sich einreden, dass sie Schuld daran ist und wenn es ihr zu dem Zeitpunkt eh nicht gut geht, denkt sie vielleicht im schlimmsten Fall an Suizid. Sag ihr einfach, dass du zu viel Stress hattest (Schule, Freunde, Sorge um sie) und einfach überforderst und unglücklich mit allem und dir selbst warst. Sie wird und muss es verstehen können und so denkt sie dann auch nicht, dass sie Schuld an irgendetwas ist. Wie gesagt, persönlich ist immer besser und kommt auch vertrauer, nur kläre das lieber alleine mit ihr, sonst kann sie denken, dass du ihr nicht als Mutter vertraust, schätze ich mal. Viel Erfolg und Kraft, das packst du schon! :-)

Du hast deiner Mutter bis jetzt nichts geagt, warum also solltest du es jetzt auf einmal tun?

Wie du selber schreibst, hat deine Mutter genügend Probleme mit sich selber und braucht nicht noch deine dazu. Sie weiß es ja schon, hat ja deine Arme des öfteren kontrolliert oder?

Du hast damit aufgehört dann belasse es auch dabei und mach keinen Wind um nichts oder brauchst du Aufmerksamkeit, weil du in alten Sachen wieder rumrührst?

mybiggestdesire 23.08.2015, 19:21

Naja, ich wollte mit meiner Mutter reden, bevor sie meinen Arm sieht und dann geschockt ist. Sie weiß schließlich dass ich zum tättoowieren gehe & wird das Tattoo dann auch sehen wollen.

0
rosale 23.08.2015, 19:23
@mybiggestdesire

Dann ist noch immer Zeit ihr das zu sagen. Sie kennt ja deine Arme bereits vom erstenmal, also wird sie nicht sehr überrascht sein.

0
mybiggestdesire 23.08.2015, 19:22

Außerdem finde ich es eine Frechheit mir zu unterstellen, Aufmerksamkeit zu wollen, weil ich ehrlich zu meiner Mama sein will.

0
rosale 23.08.2015, 19:26
@mybiggestdesire

Eine Frechheit ist es, deine Mutter öffentlich als Trinkerin und Psychopathin hinzustellen, nur um selber bedauert zu werden!

1
mybiggestdesire 23.08.2015, 19:28
@rosale

Ich erwarte von keinem hier bedauert zu werden. Man merkt, dass du davon nichts verstehst.

1
rosale 23.08.2015, 19:35
@mybiggestdesire

Die eigene Familie öffentlich schlecht zu reden, braucht man auch nicht zu verstehn.

Laß dich in die Klapse einweisen und schieb nicht dein eigenes Versagen auf deine Mutter!

0
IcyVanilia 23.08.2015, 23:23
@rosale

Äh Bitte? Das hat sie dochh gar nicht getan! Sie  hat nur die Lage geschildert, was doch nötig ist um die zusammenhänge zu verstehen!

Ich finde es sehr gut von dir das du ehrlich zu deiner Mutter sein willst... Sie ist schließlich deine Mutter ;)

Die Antwort von complicatedaf sagt alles was ich dir auch geschrieben hätte!

Viel glück! Icy

1
mybiggestdesire 06.09.2015, 15:20
@IcyVanilia

Außerdem hab ich niemals mein eigenes Versagen auf meine Mutter geschoben! :D Oben steht, dass ich meiner Mutter nie die Schuld dafür gegeben habe , aber ok :D Für Leute, die es interessiert: Ich hab mit ihr geredet und seitdem geht's mir um einiges besser und unser Verhältnis ist ebenfalls um einiges besser :D Und liebe rosale, früher hätten mich deine Kommentare hart getroffen, aber heute lach ich drüber! Danke liebe IcyVanilla!!

0

Was möchtest Du wissen?