Wie sage ich meinen eltern dass ich Probleme habe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Halte es allgemein. Ich habe es so gelöst:
"Mir geht es psychisch nicht gut, (vielleicht noch: "ich pack das alleine nicht mehr") und ich brauche Hilfe / will mir Hilfe suchen" Punkt!

Du musst deine Probleme nicht weiter benennen. Das kannst du machen, wenn es für dich an der Zeit ist.

Das wird schon. Klar hört sich das schrecklich an, aber na und? Dann wissen sie es halt. Ist dein Leben, (leider) sind es auch deine Probleme und du musst damit fertig werden. Sie können dir keine Therapie verbieten oder sonst was machen.

Also dein Ziel sollte auch sein, dir dann Hilfe zu suchen (falls noch nicht geschehen!).

Und mein Vater ist maßgeblich an meiner Depression beteiligt.. wenn ich es packe, trotzdem von den Problemen zu erzählen, dann du erst recht :)

Liebe Grüße :)

"Wahre Stärke bedeutet nicht nie zu fallen, sondern immer wieder aufzustehen!" In dem Sinne, gib nie auf :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es auch erstmal Allgemein halten. Du wirst ja sehen, wie viel sie wissen wollen. Scheue dich nicht, ihnen aber auch zu sagen, dass du so einfach nicht darüber reden kannst.

Wenn du professionelle Hilfe möchtest, und das würde ich dir empfehlen, kann es sein, dass  deine Eltern den Behandlungsvertrag für dich unterschreiben müssen, solange du noch minderjährig bist.

Ich glaube übrigens nicht, dass deine Eltern es gemerkt haben, aber dich ignorieren. Sie werden es entweder doch noch nicht gemerkt haben (nur weil man selbst etwas als offensichtlich empfindet, muss es das ja auch nicht für andere sein), oder selbst unsicher sein, ob sie dir nicht vielleicht zu nahe treten oder dich nur weiter wegstoßen, wenn sie auf dich zu kommen.

Vielleicht sind sie ja genau so unsicher, wie sie mit dieser Situation umgehen sollen, wie du.

Du kannst ihnen ja auch direkt sagen, dass du gar nicht erwartest, dass sie deine Probleme lösen, dass du aber Hilfe brauchst und zu einem Therapeuten gehen möchtest. Du kannst auch mit einem Schultherapeuten sprechen. Der kann dich zwar nicht therapieren, aber die bei der Suche nach einer passenden Stelle helfen. Auch deine Probleme innerhalb der Schule könntest du mit ihm besprechen.

Wichtig ist, dass du jetzt noch einmal all deine Energie zusammen sammelst, und diesen Schritt machst. Mit Hilfe kommst du da wieder raus! Hilfe zu benötigen ist auch etwas völlig normales, und ich bin mir sicher, dass deine Eltern dich überraschen werden und dich gut unterstützen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst nicht gleich alles sagen, sondern du kannst es etwas allgemeiner halten und sagen, dass du unglücklich bist oder depressiv und eher die Gründe benennen, warum du das tust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur keine Scheu. Eltern haben für Probleme ihrer Kinder immer ein offenes Ohr. Eine andere Option aber wäre natürlich professionelle Hilfe. Wenn du dir helfen lassen willst, lässt dich also niemand im Stich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annalena375
04.08.2017, 23:50

Ich glaube nicht dass es an der Verantwortung liegt. Ich habe einen älteren Bruder (21), einen jüngeren (13) und ich selvst bin bald 15. Meine brüder haben und bekommen nie ärger. Sie haben mir mal ausversehen fast die Hauptschlagader durchtrennt und haben keinen ärger bekommen. Das war vor 6 jahren.

0

Sag es ihnen einfach und wenn du gute Eltern hast, werden sie dich verstehen, unterstützen und versuchen, dir zu helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annalena375
04.08.2017, 23:11

Meine eltern mögen mich nicht. Ich habe einen kleinen bruder und wenn der mist baut bin natürlich ich schuld. Ich glaube nicht dass sie mich unterstützen werden. Aber was ist wenn sie es wirklich nicht tun und mich weiterhin damit alleine lassen? 

0

Indem du mit Ihnen darüber sprichst.. tu es einfach :) ich weiß ja nicht was für probleme du hast, aber ich bin mir sicher, dass sie hinter dir stehen werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Worten und ganzen Sätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?