Wie sage ich meinen Eltern, dass ich lesbisch bin?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das ist das normalste auf der Welt. Wenn sie ziemlich locker mit anderen Dingen umgehen, werden sie's akzeptieren. Wenn nicht müssen sie sich halt daran gewönen. Du bist 18 und weißt was du tust. Setzt dich einfach mit ihnen hin, und rede mit ihnen darüber - wenn sie erstmals geschockt sind, lass sie ein Nacht drüber schlafen. Denn sie müssen sich ja auch erst dran gewöhnen, an dieser "neuen" Situation. LG

ohh ja das hab ich mich auch gefragt aber weil ich kein mensch bin der gern Drumherum redet bin ich einfach zu meiner mutter und meinte mum ich steh auf Mädchen und möchte ne typ Veränderung machen hat sie fürs erste voll geschockt dann wollte sie mich irgendwie davon abhalten aber am ende hat sies voll und ganz akzeptiert und naja vllt. machst dus genauso so ...

Vorsichtig, würde ich sagen. Viele Eltern sind zunächst geschockt, wohl auch deshalb, weil in ihren Augen kein Enkelkind zu erwarten ist. Warte bis nach Weihnachten und bringe es ihnen schonend bei. Viel Glück.

Erklär ihnen in einem ruhigen und entspannten Moment wie es in Dir aussieht. Und auf jeden Fall versuch auch ruhig zu bleiben wenn die Realtion vielleicht etwas heftig ausfällt. Nicht allen Eltern fällt es leicht damit umzugehen

Du bist volljährig. Such Dir eine ruhige Minute, vielleicht nicht gleich Heilig Abend, und erklär ihnen die Sache. Es ist Dein Leben, wenn sie Dich lieben, werden sie Dich akzeptieren. Viel Mut und viel Glück.

heut zu tage sind doch die eltern da lockerer. bring sie einfach abends wenn eltern daheim sind mit und redet zusammen mit deinen eltern darüber

So habe ich es auch gemacht. Ich habe mir viel zuviel Panik gemacht. Wenn Dich Deine Eltern lieben werden sie doch wollen das Du glücklich bist. Egal mit wem.

0

Ein heikles Thema. Leider heute immer noch. Versuch doch zuerst mal allgemein mit Deinen Eltern über das Thema Homosexualität zu reden, um zu sehen wie ihre Reaktion ist. Wünsch Dir ganz viel Kraft und- die richtigen Worte!

Hallo nissaja

Bin zwar damit einverstanden, ... leider ist es heute immer noch so ..., doch darin gehe ich nicht einher, dass grada13 es lieber darauf ankommen lässt und die Meinung (Stellungsnahme) ihrer Eltern einholt um zu erfahren wie sie sich dazu stellen.

Denn die Gesinnung von grada13 ist wohl offensichtlich und als Tatsache zu sehen. Da ändern die Ansichtsweisen anderer wenig daran. Ausser, sie verhält sich in Zukunft verschwiegener gegenüber diesem Thema.

Die Kraft und richtigen Worte braucht sie ohnehin wenn es darum geht zu ihrer Beziehung zur Partnerin bestätigen muss.

Denn die Eltern sind sicherlich nicht auf den Kopf gefallen und merken nicht, dass mit Jungs wenig läuft.

Nur zu grada13. Mit den richtigen Worten zum richtigen Zeitpunkt kommt es schon recht. Denn Du kannst Sachen nur für dich richtig leben. Für niemanden sonst.

Viel Erfolg und erfüllende Erlebnisse wünschend

Robbinson

0

Eltern sind meistens nicht blind

ahnen was von ihrem Kind.

"Einen Freund hast du nicht nicht",

es aus der Verwandtschaft spricht.

Wohnst Du noch bei Pap und Mam,

würd ich raten, später dann

wenn auf eig'nen Füßen stehst

und des eignen Weges gehst.

Einfach, gerade aus. Es sind deine eltern also liebe sie dich als lesbe auch. Wir haben jahr 2000 überschritten, was soll das. Habe keine angst, mache es einfach.

Was möchtest Du wissen?