Wie sage ich meinen Eltern das ich Depressionen habe und Hilfe brauche?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du 17 Jahre alt bist, musst du nicht vorher mit deinen Eltern darüber reden. Am 14 Jahren darf nicht mal der Arzt deine Eltern darüber informieren. Vielleicht kann es sein, dass du etwas depressiv bist, aber wenn du tatsächlich starke Depressionen hättest, würdest du hier nicht lockerflockig und munter im Internet nach Hilfe fragen. (Ich war selber aus gleichem Grund in Therapie und weiß wie man sich bei Depressionen fühlt.) Trotzdem solltest du auf jedem Fall erstmal zu deinem Hausarzt gehen und dir eine Überweisung geben lassen. Andernfalls kann es sein, dass du beim Psychologen monatelang auf einen Termin bzw freien Therapieplatz warten musst.

LG

Hm, wenn du ihnen sagst dass du eine Depression hast, werden sie auch die Gründe dazu wissen wollen. Du redest hier von mehreren Problemen. Gibt es nicht ein paar Dinge, die du deinen Eltern erzählen kannst, vielleicht auch in etwas "abgeschwächter" Form? Du musst ja nicht alles sagen, aber eine Erklärung werden sie schon wollen, was auch verständlich ist. Dass sie sich Sorgen machen kannst du nicht vermeiden, aber das geht auch vorbei. Das ist der erste Schock, aber nach wenigen Wochen, wenn sie auch merken dass dir geholfen wird, wird es für sie und vor allem für dich besser.

Wenn du mit deinen Eltern darüber redest, kannst du ja eine der Personen mitnehmen, mit denen du normalerweise redest, diese Person kann entweder auch ein paar Dinge erklären, wenn du nicht die richtigen Worte findest, oder einfach bei dir sein und dich unterstützen, das hilft manchmal schon.

Alles Gute für dich!

ich finde es super, dass du dir hilfe suchen willst.. ich glaube du hast sogar die mäglichkeit dir hilfe zu suchen, ohne deine eltern zu informieren, abe rich weiß das nicht genau. und ich glaube es ist besser, sie zu informieren.. ich würde ihnen sagen, dass es dir in letzter zeit schlecht geht und du gerne mit jemandem reden möchtest. sie sollen es nicht persönlich nehmen, aber du glaubst dass du professionelle hilfe brauchst. wenn du sie darum bittest, werden sie glaube ich kaum, dass sie negativ reagieren werden :)

geh zuerst zum arzt und redet dann alle gemeinsam darüber das ist leichter so war es bei mir oder schreib ihnen einen brief und wenn du jemanden zum reden brauchst kannst du mir jedezeit schreiben alles gute und viel glück lg Stefan

Was möchtest Du wissen?