Wie sage ich meinem therapeuten dass ich mich ritze?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also ich war selber beim Therapeuten und habe mich geritz, meine Therapeutin hat mich gefragt ob ich Drogen nehme, Rauche oder Trinke oder mich zum erbrechen bringe..sie hat mich aber nie gefragt ob ich mich ritze, ich hab ihr dann einfach so ohne zusammenhang gesagt das ich mich selbst verletzte..du musst ehrlich zu deinem Therapeuten sein, sonst kann er dir nicht helfen. Sag einfach, sie haben mich noch nie gefragt ob ich mich selbst verletzte..das war dann ein Hinweis von dir und sie wird darauf weiter eingehen. Rede einfach mit ihr sie ist eine Vertrauensperson. Wenn du das so nicht hinbekommst sag es gerade herraus sag ich hab es ihnen noch nicht erzählt, sie wissen eine Sache von mir noch nicht usw. das schaffst du viel Erfolg und Gesundheit! Ich hoffe dir geht es bald wieder besser und das du es endlich schaffst es ihr zu sagen! Viel Glück!

Hi, du könntest ihr zB sagen, dass du dich bei ihr sehr wohl fühlst und Vertrauen zu ihr gewonnen hast. Deshalb möchtest du ihr etwas sagen, das du noch nie zuvor jemand gesagt hast. Ich finde es äußerst wichtig, dass du ihr das erzählst, auch wenn du nicht wegen "Ritzen" zu ihr bist. LG und alles Gute, Korinna

Mhhh, vielleicht übst du es erstmal vor deinem Spiegel, oder du seltzt dir eine Maske auf, während du es zu ihm sagst. Denk immer daran, dass es sein Beruf ist und er der Schweigepflicht unterliegt :) Wovor hast du denn am meisten Angst? Du musst dir einfach darüber klar werden, dass es dadurch nur besser werden kann (geteiltes Leid ist halbes Leid). Kannst mir ruhig auch per Pm schreiben.

Ganz viel Glück und vor allem Mut!!!

sag es einfach, daß das auch ein problem von dir ist. die therapeuten kennen sich damit aus. du bist ganz bestimmt nicht der erste, und auch nicht der letzte, der das problem hat. vorwürfe werden die dir auch nicht machen.

Hallo

Wenn du es nicht direkt sagen kannst dann versuch es aufzuschreiben und Ihr den Brief bei nächsten besuch zu geben.

Gruss

Ich will nach Hause in mein Zimmer. Muss mich ritzen so wie immer. Ich kann nicht mehr. Ich will nicht mehr. Es schmerzt, es schmerzt so sehr. Muss nach Hause, will mich schneiden. Ich will leiden. Halts nicht aus. Will nach Haus. Muss es tun. Kann sonst nicht ruhn. Messer, Zirkel oder Klingen. Es soll mich bloß zum bluten bringen. Will nichts hören. Will bloß gehn. Will mich endlich bluten sehn. Wut und Selbsthass ist der Anlass. Für mich gibt es keine Hoffnung. Für mich gibt es nur das Ende, sodass es sich für mich zum guten wende. Ich brauch die Stille. Es ist mein Wille. Meine Aggressionen kann ich nur an mir auslassen, denn ich kann nichts anderes, als mich hassen. Für mich ist es zu spät, es gibt kein zurück. Es gibt keinen Weg, denn ich hab kein Glück. Meine Lieblingszeit ist die Nacht, weil da mein wahres Ich erwacht. Da fällt die Maske von meinem Gesicht, da spüre ich die Ritze nicht. Die Dunkelheit, die mich umringt, mich um meine Empfindungen bringt. Mein Arm, der ist voller Blut, die Schmerzen tun mir so gut. Ich brauche sie, doch du kannst es nicht verstehn. Ich brauche sie, denn ich kann kein Licht mehr sehn. Ich bin immer allein. Mein größter Wunsch ist tot zu sein!!

LPK96 29.06.2014, 23:48

WTF das haut mich um. Aber eine passende Antwort ist das ja nicht gerade.

0

schreib ihr doch einen kleinen brief wo das drin steht und geb ihr das am ende der nächsten sitzung, dann kann sie sich darauf vorbereiten

Der hört fast jeden Tag von Leuten das sie sich ritzen. Da ist nichts dabei. Sag es dem Therapeuten einfach. Der da ist dir wirklich niemand böse oder sowas .....

Was möchtest Du wissen?