Wie sage ich ihm, dass ich jüdisch bin?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

(1) was spielt das für eine Rolle? Was führ eine Rolle spielt Religion in ner Beziehung in der heutigen Welt. Später vllt wenn es mal ans heiraten geht könnten da vllt ein paar kleine Hürden bestehen, jetzt doch noch nicht vor allem da du ja nicht mal aus einer (ganz) jüdischen Familie kommst. (Frage: wie kann man halber Jude sein? Entweder man ist oder man ist nicht. Wenn dann könnte man sagen überzeugter (streng religiös) oder eben nicht streng religiös)

(2) Ist dein Freund ein überzeugter Nazi? Oder warum glaubst du hat er ein Problem damit? Radikal ist immer so ein hartes Wort, aber ich denke dass er damit kein Problem hat, wir leben im Jahr 2015 und nicht 1935 ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jude ist keine Nationalität, sondern eine Religion, insofern nehm ich an, dass auch Dein Vater einfach Deutscher ist. Diese Definition, die Du da anführst mit dem "Halb- und Vierteljude" ist von den Nazis im 3. Reich eingeführt worden, um die Leute zu diffamieren und auszugrenzen und nach einer Rassentheorie einzuordnen, die nach diffusen "Blutzusammensetzungen" geht. Übernimm doch diese Sprache nicht, damit gibst Du den Nazi-Ideologen im Nachhinein recht.

Entweder Du gehörst dem jüdischen Glauben an oder nicht. Kein Christ, der nicht gläubig ist, sagt von sich: Ich bin halb Katholik.

Und was den Jungen angeht, dem sagst Du , ob Du Jüdin bist, also gläubige und praktizierende. Wie seine Reaktion ausfällt, ist schwer zu sagen, aber es gibt nichts, wofür Du Dich schämen oder weswegen Du Dich verstecken musst. Und wenn er wirklich ein Problem damit hat, dann ist er nichts für Dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wird es ertragen, wenn er nicht gerade ein radikaler Muslim ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses "Halbjude" o.Ä. hat doch nichts zu bedeuten...entweder du lebst die Religion oder nicht - und wie hier schon geschrieben wurde, wenn deine Mutter Jüdin ist, dann du auch. Wenn dein Freund ein Problem damit haben sollte, dass dein Vater irgendwie jüdische Wurzeln har, solltest du ihm mal den quadratischen Bart unter der Nase abrasieren und die rot-weiße Armbinde wegnehmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir keine Probleme, wo keine sind. Wenn deine Mutter nicht jüdisch ist, bist du es auch nicht, denn Jüdischsein wird durch die Mutter weitergegeben oder vererbt.

Falls der junge Mann allerdings ein Problem damit hat, dass dein Vater Halbjude ist, dann mag er ja süss sein, aber du solltest dann überdenken, ob du mit ihm zusammen sein willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag es ihm einfach ganz klar. Entweder er akzeptiert dich so wie du bist oder er ist nicht der Richtige für dich. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird/sollte ihm egal sein. Wenn ihn das wirklich stört ist er ein Idiot und du findest einen besseren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du scheinst keine Ahnung vom Judentum zu haben. Man kann weder Halbjude noch Vierteljude sein. Entweder bist du Jüdisch oder du bist es nicht. Halten sich denn deine Eltern und du an die Traditionen, Lebensweise und die Philosophie des Judentums? Wenn nicht bist du auch nicht Jüdisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihm die Wahrheit! Wenn er damit nicht klarkommt, schieß ihn in den Wind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"jüdisch" ist keine Abstammung, sondern eine religiöse Ausrichtung, wie willst du 1/4 jüdisch sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jüdisch ist man wenn man den Judentum angehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?