Wie sage ich es am besten meinen Arbeitgeber das ich kündige (Zeitarbeit)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wir wissen ja nicht, ob es Dir lediglich um eine reine Kündigung bei Deiner Leihbude geht, oder ob Dir im gegenseitigen Ansinnen die Kündigung auch in Deinem Kundenbetrieb Gedanken macht.

Aber die Kündigung an sich ist in schriftlicher Form Deinem Arbeitgeber ( also der Leihfirma ) zuzustellen. Damit hat der Kundenbetrieb nichts zu tun, sondern NUR Deine Leihfirma. Denn DIE ist Dein Arbeitgeber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Kündigung hat immer schriftlich zu erfolgen. Mündlich ist sie nicht gültig. Also brauchst du gar nichts "sagen", sondern nur deine schriftliche Kündigung im Personalbüro abgeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sagst es nicht - Du reichst Deine Kündigung schriftlich ein! Und lässt Dir Deine Kündigung schriftlich (!) bestätigen! Das kann entweder per Post per Einschreiben (mit Rückschein) erfolgen. Oder Du überreichst Deinem Arbeitgeber schriftlich Deine Kündigung und lässt Dir den Erhalt schriftlich bestätigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
29.08.2015, 23:38

per Post per Einschreiben (mit Rückschein)

Nicht als Einschreiben mit Rückschein, sondern als Einwurf-Einschreiben!

Wird bei einem Einschreiben mit Rückschein die Annahmen verweigert (sofern das nicht in böswilliger Absicht geschieht) oder landet es mit Benachrichtigung im Postfach, wird aber nicht abgeholt, ist die Zustellung gescheitert.

Bei einem Einwurf-Einschreiben gilt das Einschreiben mit dem vom Zusteller dokumentierten Einwurf in den Hausbriefkasten oder das Postfach als zugestellt.

0

Zuerstmal: schriftlich! Sonst gilt eine Kündigung nicht.

Dann würde ich reinschreiben (so in etwa):

... weil ich die Chance nutzen werde, mich beruflich zu verbessern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?