wie sag ich Dad das ich rauche?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wieviel rauchst du. Man kann aufhören oder drastisch einschränken.

Ich rauche schon immer nie mehr als 4 höchstens. Meist noch weniger.

Such dir was damit du beschäftigt bist. Dein Vater wird nicht begeistert sein.

Wenn du es sagen willst sag einfach > Dad ich rauche <

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will kein auf eine Moralapostel machen ich habe selbst sehr früh angenfangen ,aber ich würde an deiner Stelle aufhören nach 1 Jahr ist es noch möglich ,Ich rauche schon länger und muss jeden Tag rauchen, das ist echt nicht Geil. 

Zu deiner Frage warum musst du es deinen Dad sagen? Ich würde langsam anfangen und sagen dass du es bereust und seine Hilfe brauchst und du aufhören möchtest.( Viel besser kannst du es ihn nicht sagen)

Ich würde es nicht meinen Vater sagen da du noch so jung bist und es unnötigen Ärger geben kann.Ich weiß nicht wie dein Vater drauf ist 

Viel erfolg dir dabei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt du wie dein Dad zum Rauchen steht? Weil man weiß ja nie wie Eltern reagieren, aber wenn es eher ein netter dad ist und du denkst du kannst ihm vertrauen dann würd ichs tun.

Und wenn du rauchen willst sollst du es tun. Denn dir ist sicher klar wie schädlich es ist, außerdem ist es dein leben^^ und du kannst selbst entscheiden~ (Nur meine Meinung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Problem ist offenbar ein völlig anderes. Du schreibst du rauchst um dich nicht ritzen zu müssen, aber beides ist nur eine Flucht vor der Realität und in beiden Fällen eine höchst ungesunde Art mit der Realität fertig zu werden.

Du solltest dringend eine gute Jugendtherapeutin suchen. Wichtig ist dabei, dass du eine Therapeutin findest, die dir von Anfang an sympathisch ist, die auf dich eingeht und zu der du Vertrauen fassen kannst.

Du schreibst "Therapien helfen nicht", aber das stimmt nicht. Es dauert nur eine gewisse Zeit lang, bis eine Therapie wirkt. Denn zunächst muss mal das Vertrauensverhältnis zwischen Therapeutin und Patientin wachsen und erst dann, wenn du deine Therapeutin gut genug kennst und ihr völlig vertraust kannst du dich ihr auch völlig öffnen und mit ihr über ALLES reden, was dich beschäftigt.

Erst in diesem Stadium beginnt eine Therapie überhaupt Erfolge zu zeigen. Und erst ab diesem Stadium kann dir eine Therapeutin auch helfen mit dem Rauchen aufzuhören ohne, dass du dich deswegen wieder ritzen müsstest.

Wenn du mit deinem Vater übers Rauchen redest, solltest du ihm auch das sagen. Zeit ihm meinetwegen deine Frage und meine Antwort darauf - ich hoffe er wird dann verstehen, dass das Rauchen als solches nicht das eigentliche Problem ist.

Ich wünsche dir alles gute, und bitte versuche in der Zwischenzeit, bis du eine Therapie gefunden hast und diese auch wirkt, das Rauchen so gut es eben geht einzuschränken. Dass es sehr schädlich ist, wirst du ja vermutlich selber wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oOwildgurlOo
08.08.2017, 09:11

toll! Mein Dad ist doch selbst Kinderundjugendlichen-Therapeut!

1
Kommentar von unknowngirl666
08.08.2017, 10:30

Er ist ungeeignet, weil er dein Vater ist. Sorry, aber Therapien sind ganz sicher keine unnötige Geldverschwendung! Aber bitte, dann rauche halt, ritze dich, stirb mit 40/50 Jahren an Lungenkrebs, beende dein Leben vorher selber, wenn es das ist, was du möchtest. Warum fragst du hier überhaupt nach Rat, wenn du ihn eh nicht annehmen willst?

1

Ich schätze mal das kann man auch Umgehen aber wenn du dir sicher bist das er realtiv ok reagieren wird, tu es und mach es einfach so wie es dir gut erscheint!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarah7608
08.08.2017, 07:02

Und ja rauchen ist zwar sehr sehr Schlecht aber ich bin mir sicher das es dafür Gründe oder Triebe eventuell auch Inspirationen gab ,aber es sieht so aus als ob du aufhören möchtest und vorallem ehrlich sein möchtest und dir helfen lassen möchtest, das ist schonmal ein Super anfang!:D Und solltest du keine Hilfe von deinem Vater bekommen gibt es da sicher noch ein paar andere Möglichkeiten!^^ Ich kenn mich damit nicht großartig aus könnte dir aber dabei helfen wenn du willst eine andere möglichkeit zu finden:D

3

Hallo!

Therapien sind unnötig und eine Geld Verschwendung. Ich brauche das nicht. 

Sagst Du - und was passiert stattdessen mit Dir?? Du wirfst jung Deine Zukunft weg - übrigens auch finanziell.

Und schau mal was aus Deiner Lunge wird, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag es ihm am besten. Es bringt doch nichts es weiter zu verstecken oder heimlich machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schön das du nur rauchst und dich wenigstens nicht ritzt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weisst du, wie er zu rauchenden Jugendlichen steht?

Hat er vielleicht schon mal was dazu gesagt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oOwildgurlOo
08.08.2017, 09:41

Er findet dass "Verhalten der Jugendliche abstoßend"

1

Hast du dir mal überlegt, dass du nicht nur dir schadest, sondern auch deinen Mitmenschen (Passivrauchen).?

Hör auf damit, dann musst du deinem Dad auch nichts erzählen und brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben.

Ohne lebt sichs besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oOwildgurlOo
08.08.2017, 08:42

Wie soll mir das weiter helfen? Ich will/ kann nicht aufhören!

1

Was möchtest Du wissen?