Wie sähe Eure alternative Wirtschafts- und Finanzordnung aus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für eine Alternative ist Gerechtigkeit nicht relevant - sie muß erstmal auch funktionieren! Wenn das gegeben ist kann man sich um die Details kümmern, wie die Verteilung der Gewinne, etc......

Ups - das ist ja eigentlich alles der Fall - wozu eine Alternative?

Gruß

Natürlich gibt es eine Wirtschaftsordnung die 1000 mal besser ist als der derzeitige Sch...äh..eibenkleister.

Eine staatliche Gebühr von 5 % auf alle liquiden Geldmittel. Plus einer Bodenwertsteuer von 3 %. Durch diese zusätzlichen Einnahmen könnten die übrigen Steuern halbiert werden. Zusätzlich wäre noch ein ökologisches Grundeinkommen sinnvoll. Das ist kein bedingungsloses Grundeinkommen. Einfach mal googeln: Ökologisches Grundeinkommen. Ferner googeln “Die natürliche Wirtschaftsordnung”

Du beschreibst keine alternative Wirtschaftsordnung, sondern ein modifiziertes Steuer- und Sozialsystem

0
@nax11

Es ist kein Kapitalismus, da das Geld weitgehend entmachtet würde. Es ist kein Sozialismus, da die Produktionsmittel nicht verstaatlicht würden. Außerdem bearf es keiner Umverteilung von oben nach unten mehr, da es keine automatische, unsichtbare Umverteilumg von unten nach oden mehr gäbe.

Aus dem Raubtier würde eim freundlicher Packesel. Aber das versteht keiner. Deswegen werden wir alle den Karren am die Wand fahren.

0

Ok, diese Gebühren wären dann so etwas wie eine Vermögenssteuer. Finde ich gut.

0
@l3487171

Ein wichtiger Punkt ist, du kannst dann mit Geld kein Geld mehr verdienen. Es wird alleinig auf die Tauschmittelfunktion reduziert. Die Kapitalakkumulation, welche das Charakteristikum des Kapitalismus ist, würde dann nicht mehr so einfach stattfinden. 

Wenn man ein paar Tausend flüssig hat, so kann man es heute verleihen und kassiert immernoch ein paar Zinsen. In dem anderen Modell kostet es das liquide Geld vorrätig zu halten, deswegen würde man es auch ohne einen Zins zu bekommen verleihen, denn dann hat man ja den großen Vorteil der genannten Gebühr zu entgehen. Bargeld würde heiß wie glühende Kohlen werden. Jeder wäre bestrebt es weiter zu geben. Insbesondere die Kriegskassen von Hedgefonds könnten so nicht weiter bestehen. Der Angebotsdruck von Geld würde steigen. Geld wäre nicht mehr knapp. Dadurch verlöre es an Wichtigkeit. Und erstmals in der Geschichte könnte man den Spruch, “es dreht sich alles nur ums Geld” verneinen. Geld würde vom Gott zum reinen Werkzeug degradiert. Damit rückt der Mensch wieder in den Mittelpunkt, wenn das Geld an Wichtigkeit verliert.

0

Wie oft würde denn diese Gebühr anfallen? Wie verhinderst du eine Kapitalflucht? Deas Geld wäre wertlos.

0
@AalFred2

5 % per anno, täglich abgerechnet, also 0,0137 % am Tag. Das Geld ist so schlecht, so wenig wert, dass es sehr schnell wieder aus dem Ausland zurück kommt, weil es im Ausland keiner haben will.  Für eine Kapitalflucht müsste schon jemand eine ganze Fabrik (Realkapitalien) in den Koffer packen und über die Grenze bringen.

0
@NewKemroy

Und Bargeld ist abgeschafft oder wie? Woher bekommst du denn Rohstoffe, wenn dein Geld keiner will? Investitionen in einem solchen Land lägen schnell bei Null. Das funktioniert in keiner Art und Weise.

0
@AalFred2

Es würde statt Bargeld anonymisierte elektronische Geldkarten geben. Ja, vielleicht will niemand das Geld, aber deutsche Autos und Maschinen schon. Das Geld würde stark abwerten, aber die industrielle Leistungsfähigkeit bleibt gleich. Was wollen wir denn mehr? Was ist besser aus der heutigen Sicht, aufwerten oder abwerten? Mit abgewertetem Geld und geringeren Arbeitskosten (siehe Steuersenkung) würden wir den amerikanischen und japanischen Automobilmarkt platt machen. Wobei das jetzt nicht das vorrangige Ziel wäre.

0
@NewKemroy

Aber zur produktion deutscher Autos und Maschinen brauchst du schon irgendwie Rohstoffe, die du womit genau bezahlst? Dein System würde einen Brain-Drain sondergleichen verursachen. Kein halbwegs begabter Mensch würde für dein Micky-Maus-Geld arbeiten wollen, welches ihn de facto in Deutschland einsperrt. Investieren würde da auch niemand.

0

Eine Gemeinschaftliche. Eine wo nicht mal eben paar Milliarden Dollar gedruckt werden, da die Besitzer aktuell Privatpersonen sind

Die Besitzer von was?

0

Mir fällt keine funktionierende bessere ein.

Was möchtest Du wissen?