Wie rund läuft Linux auf einem MacBook?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mach einfach mal einen USB Stick Bootfähig mit Linux und testest es einfach ohne Installation so kann man das am besten raus finden 

Nur dass es einen ziemlichem Unterschied Thema Performance gibt, ob du System vom durchschnittlich lahmen USB Stick bootest vs. fest imstalliert.

1
@Tuxgamer2

das System wird in den RAM geladen und läuft von dort aus man kann auch einen USB 3.0 oder 3.1 benutzten dan läuft es flüssig aber selbst bei 2.0 kann man damit arbeiten und testen 

0
@michele1450

das System wird in den RAM geladen

Distributionsabhängig. Ja - ein paar können komplett im RAM laufen.

https://en.wikipedia.org/wiki/List\_of\_Linux\_distributions\_that\_run\_from\_RAM

Andere - wie das ganze Ubuntu-Zeugs - machen das nicht von alleine (und dass mans selber konfigurieren kann, ist hier nicht von Bedeutung).

Vo allem Programmstarts können bei langsameren Sticks ziemlich lange dauern. Und auch solche Sachen wie besondere Grafiktreiber und paar sonstige Anpassungen hast eigentlich in einem normalen Live-System nicht.

Wollte ich nur allgemein darauf hinweisen, zum Testen ist Live-Stick aber sicherlich eine gute Idee.

Nur wegen dem "rund" laufen wollte ich sicherheitshalber auf mögliche Performanceprobleme im Live-System hinweisen.

0
@Tuxgamer2

@Tuxgamer2

Nur dass es einen ziemlichem Unterschied Thema Performance gibt, ob du System vom durchschnittlich lahmen USB Stick bootest vs. fest imstalliert.

Was aber keine allzu große Rolle spielt um zu testen ob es läuft.

Performance testet man ja nicht alleine daran wie schnell eine Software geladen wird sondern vor allem wie schnell man damit arbeiten kann. Und außerdem ist bei USB 3.0 kein Unterschied mehr zu merken; oder siehst Du das anders?

Linuxhase

1

Mit USB 2.0 läuft Debian (Xfce) relativ gut, Ubuntu (Unity) kann man vergessen. D.h. es sollten schlanke Oberflächen verwendet werden. Mit USB 3.0 sollte es keinen wirklichen Unterschied mehr geben.

0
@tavkomann

Es hat jemand mal den versuch gemacht alles über USB zu machen und das war meistens besser als die heutigen HDDs 

0

Du hast nichts zu "Linux auf dem Mac(bookpro)" gefunden? Ich hatte da keine Pobleme, hier mal nur zwei der Treffer:

https://www.apfeltalk.de/community/forums/linux-auf-dem-mac.79/

https://gist.github.com/roadrunner2/1289542a748d9a104e7baec6a92f9cd7

Wie Dir schon geraten wurde: Entscheide Dich erst mal für eine in Frage kommende Distribution, dazu kannst du ja mal hie schauen: https://distrowatch.com/

Und dann erstelle Dir einen bootfähigen USB-Stick oder eine CD/DVD (kleiner Tipp: Nimm wiederbeschreibbare Medien) und teste est mal ein Live-System.

Linux (Mint) auf Mac?

Ich hab ein Macbook Pro 13 nicht retina von mitte 2012 . Der Mac ist in guter form aber die hardware ist so langsam zu alt für OSX Mavericks , neuer mac brauch nicht weil der alte ja noch geht. Ich hab schon seit Monaten Linux Mint auf Virtual Box laufen aber da OSX nebenbei mit läuft kann es gar nicht schneller als OSX werden was ist normaler weise ist . (Linux Mint ist immer schneller , wen um normale OS geht) Weil ich mit Wine auch zocken will auf Linux brauche ich das system auf der hardware laufend damit das die volle Leistung benutz weil ich glaube mein mac kann spiele flüssig laufen lassen nur das OSX blockt.

Wenn da irgendwelche Linux hater sind , schreibt nicht mal was , linux ist nur ein Kernel , hunderte systeme basieren drauf , es ist immer schneller besser und freundlicher as OSX und windows zusammen.

Also : Wie istalliere ich Linux Mint auf die hardware (ohne dabei OSX zu löschen) ?

...zur Frage

Linux Pc selber bauen

Ich will mir einen Pc der mit Linux Ubuntu läuft selber bauen, und habe gelesen dass manche Hardware nicht kompatibel ist. Könntet ihr mir sagen wie ich sehe ob z.B. die Grafikkarte mit Linux Ubuntu funktioniert? Danke für eure Antworten.😊😊😌

...zur Frage

Macbook Pro 2017 oder 2016 (13" ohne Touchbar)?

Welches soll ich mir holen? habe von iKnowReview gehört das man zum alten greifen soll weil es nicht so verbuckt ist. Wiederum spare ich lange drauf und will aich was anständiges haben. Werde es als Schüler,zum Musikproduzieren und Final cut Pro schneiden benutzen. Undbhalt surfen Youtube etc.

Welches soll ich mir holen?

...zur Frage

Macbook Pro 2017 mit Touchbar oder Macbook Pro 2017 ohne Touchbar?

Hallo zusammen,

Ich überlege mir gerade ein Macbook zu kaufen und jetzt habe ich ein Problem. Das Touchbar Modell kostet 2011 Franken und hat 512GB SSD. Das Modell ohne Touchbar hingegen 1360 Franken und hat 256 GB SSD. Beides sind die Standartmodelle.

Ich selber spiele auf dem Macbook nicht, schneide nur gelegentlich 4K Videos, ansonsten brauche ich es nur für Standartprogramme (Microsoft Office, Safari, Netflix...)
Allerdings möchte ich den Macbook für min. 4 Jahre halten und er sollte dann immer noch flüssig laufen. D. h. ich möchte für die Zukunft auch gewappnet sein.

Lohnt sich der Aufpreis für die Touchbar/ID, Prozessor, Anschlüsse und Speicher, oder wäre es trotzdem besser das Basismodell zu nehmen (ohne Touchbar).

Mit freundlichen Grüssen
Drehyon :)

...zur Frage

Macbook Pro 2017 jetzt kaufen oder warten?

Apple hat ja vor kurzem seine Macbooks aktualisiert. Ich wollte fragen ob man sich jetzt einen Macbook Pro kaufen kann oder ob ich doch lieber warten sollte. Wie oft aktualisiert Apple seine Macbooks und wann könnte man mit einem weiteren Update rechnen ?

Danke.

...zur Frage

Geeignete Linux-Distro?

Hey, ich habe meinen alten Win XP Rechner wiederbelebt, habe Mint 17 installiert, läuft aber nicht ganz flüssig (ist ja klar bei der Hardware).

Daher die Frage: Was könnt ihr mir empfehlen?

max. 2,4 GHz 32-BIT 128 MB VRam 512 MB RAM 40 GB HDD

Am liebsten wäre mir eine alte Version von Ubuntu oder Mint, aber ich weiß nicht welche die geeignete ist.

Danke. MfG Cedric

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?