Wie röstet man Maronen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe einen Philips Airfryer - dadrin geht das prima ...

https://www.youtube.com/watch?v=K7zULR-yDo8

Ich hatte das Video auf Youtube gesehen und es dann selber ausprobiert - und war sehr zufrieden. Habe sie aber nach dem kreuzförmigen Einschneiden eine halbe Stunde gewässert, bevor sie in den Korb kamen.

Ich habe aber keinen Airfryer. Aber die Idee mit dem Wässern, die versuch ich mal.

2
@Dahika

Das wird Im Ofen auch funktionieren!

Aber probier mal statt 14 min / 200°C 20 bis 25 min bei 200°C, denn in der Heissluftfriteuse verkürzt sich die Zeit - und ich würde ein Schälchen Wasser mit in die Röhre stellen

4
@Himmelblau0815

danke. Ich werde sie erst mal "baden". Vielleicht hilft das ja. ABer mal eine andere Frage: wozu dient ein Air Fryer. Vermutlich ja nicht nur, um Kastanie zu rösten.

0
@Dahika

Ich mache da fast alles drin, was ich auch im Ofen mache ... vom einzelnen Brötchen aufbacken bis zum Hähnchen oder Krustenbraten. Maiskolben werden z.b genial. Der Vorteil gegenüber der Backröhre: deutlich geringerer Stromverbrauch, schnellere Garzeit, ideal für kleinere Mengen, Gargut wird krosser

Sogar Kuchen backen in einer 20er Kuchenform geht super

4

natürlich kann man das pelzige häutchen mitessen.

ich schneide die kastanien nur mit einem längsschnitt ein (alle bis auf eine) und lege sie ein paar minuten in wasser, trockne sie mit einem küchenhandtuch ab.

am besten werden sie in einer gusseisernen pfanne.

es geht aber auch ein flacher kochtopf mit grösserem durchmesser oder ein bräter.

pfanne mit den kastanien auf den herd, bei hoher temperatur anheizen, bis die pfanne heiss ist - mit den feuchten kastanien fängt sie dann an zu zischen, auf mittlere temperatur runterstellen, deckel drauf. hin und wieder mit geschlossenem deckel schwenken.

fertig sind die maroni, wenn die nicht eingeschnittene explodiert ;)) - ich mach das immer so, dann muss man nicht auf die uhr schauen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

natürlich kann man das pelzige häutchen mitessen.

Dass das nicht giftig ist, weiß ich. Ich will es aber nicht mitessen. Aber das mit dem Wässern hört sich gut an.

0
@Dahika

ich mag sie nicht so gerne, wenn sie so staubtrocken sind.

wenn die maroni die hitze direkt bekommen, wie das in der pfanne der fall ist, löst sich das häutchen sowieso meist von selbst ab.

im backofen bekommen die kastanien keine direkte hitze.

ganz gut kann man sie auch in einer pfanne auf dem grill machen. oder direkt auf dem grillrost.

0

Die untere Haut kann man mitessen, du könntest sogar das ganze Ding aufessen, wäre halt etwas hart. 25-30 min bei 200Grad Ober-und Unterhitze.

also, bei den Maronen, die man auf dem Weihnachtsmarkt kaufen kann, ist die untere Haut zusammen mit der Holzschale weg . Ich mag es nicht, wenn die noch an dem essbaren Kern ist.

0

Ich will die aber nicht mitessen.

0

Ich habe gut Erfahrungen gemacht, sie heiß zu schälen (Handschuhe!). Immer nur ein, zwei aus dem heissen Ofen rausholen und pellen, da lässt sich das pelzige Häutchen gut entfernen.

bei mir eben nicht.

0

Was möchtest Du wissen?