Wie richtet man ein Gehege artgerecht für einen Hamster ein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In ein verhaltensgerechtes Hamstergehege gehören unbedingt:

- Tiefstreubereich (mindestens 30cm Streutiefe sollten es für einen Goldhamster sein)

- Mehrkammerhaus aus Laubholz ohne Boden und mit abnehmbarem Dach (z. B. von knastladen.de)

- Laufrad mit mindestens 25cm Durchmesser (besser größer, 25cm sind für sehr kleine Goldhamster so gerade ausreichend). Falls das Hamstergehege in einem Raum steht, in dem auch jemand schläft, nimmt man am besten das Holz- oder Korklaufrad von rodipet.de)

- Sandbad

- Verstecke, z, B. Korkröhren (der Innendurchmesser darf für einen Goldhamster nicht kleiner als 6cm sein)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten Holz Böden und Möbel aus Natur materialen kein Plastik oder Metall! Auch sonst normale läufige zuklein am besten du baust einen freilau so 1x1 m Gros mit verschieben verteckmöglichkeiten wie häuser oder gras Äste zum klettern und eine Kiste mit Sand zum wühlen damit dein Hanster seine natürlichen Instinkte ausleben kann 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hattest du diese Frage nicht schon einmal gestellt??

Aber egal, dann halt nochmal:

------------------------------------------------------------------------------------------------

Lieber HerrHamster,

Hamster benötigen ein großes Aquarium, was mindestens 100x50x50 cm großist. Zudem ein Mehrkammernhaus, was auf 30 cm Einstreu steht, ein großes Laufrad (Durchmesser bei Goldhamstern: 20 cm, bei Zwerghamstern: 22 cm), Chinchilla-Badesand, einen Wassernapf (bitte keine Trinkflasche!) und Brücken, bzw. andere Versteckmöglichkeiten. Erst dann kann sich ein Hamster wohl fühlen. 

Alle zwei Tage säubert man die Pinkelecke und das Wasser. Zudem nimmt man das alte Futter aus dem Bunker. Alle Acht Wochen hingegen macht man eine Groß-Reinigung. Um den Hamster aber nicht zu stressen, macht man dort nur 1 / 3 des Geheges sauber. Denn sonst muss der Hamster immer neue Duftmarken anlegen - dies führt zu Stress und die Duftdrüse kann sich auf dauer entzünden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Da viele Bücher allerdings veraltet sind und die Beratung in Zooläden meist vollkommen falsch ist, kann man die artgerechte Haltung meist nur dem Internet entnehmen.

www.nager-wissen.de

- www.diebrain.de

Liebe Grüße,

HamsterKnowHow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?