Wie richte ich ein virtuelles Netzwerk ein?

4 Antworten

Ich möchte ein Netzwerk virtuell nachstellen.

Ganz generell: Dafuer gibt es gute Tools wie Cisco Packet Tracer oder GNS3.

1) Muss an jedem Router
ein DHCP Server angeschlossen sein und dann über den Switch oder direkt
an den Router?

Kommt drauf an, was du erreichen moechtest. Ein Router verbindet primaer erstmal mehrere L3-Netze. DHCP kann ohne Hilfe (z.B. per DHCP Relay) keine L3-Grenzen ueberwinden, d.h. es findet in einem(!) L3-Netz statt.

Also: Wenn Notebook1 an RouterA im selben L3-Netz seine Adresse bekommen soll wie Notebook2 an RouterB, wird das ohne DHCP-Relaying nicht funktionieren.

Wenn Notebook1 und Notebook2 in verschiedenen Netzen stehen sollen, brauchst du entweder einen DHCP Server an jedem Router oder einen DHCP Server der mehrere Beinchen hat, eines in jedem Netz.

 2) Brauch jeder Router einen DNS Server? Oder wie viele
braucht man?

Nein, DNS ist nicht auf ein L3-Netz begrenzt, d.h. du kannst einen zentralen DNS-Server haben, der dann durch die Router von den Clients erreicht werden kann. (du kannst von jedem PC ja z.B. auch den Google 8.8.8.8 DNS erreichen)

3) Wie viele Modems brauche ich? Und wo schließe ich das
an?

Kommt auch wieder drauf an, was du erreichen willst. Wenn dir ein Internetzugang fuer alle Geraete reicht, brauchst du nur ein Modem, z.B. mit einer Firewall als Gateway.

Normalerweise sind virutelle Netzwerke nicht physisch, sondern - wie eben der Name schon sagt - virtuell, d.h. gar nicht wirklich vorhanden, sondern nur eine logische Schaltung innerhalb einer virtuellen Serverstruktur. Da gibt es also nichts mit Routern und Switches und Patchkabeln zu hantieren :-)

Wenn du VLAN (virtuelle LANs) meinst, dann ist das auch wieder was anderes. Das sind logische Teilnetze innerhalb eines bestehenden physischen Netzwerkes -> läuft über die gleiche physische Infrastruktur, wird aber von der Logik her individuell behandelt und Datenpakete können nur innerhalb des definierten VLAN-Bereiches herumgeschickt werden (sie können also nie an gewisse Switches oder Ports gelangen, wenn diese nicht zum entsprechenden VLAN gehören).

Von da her müsstest du uns zuerst einmal näher erklären, was genau du machen willst, bevor wir dir klare Antworten geben können.

PS: Du brauchst entweder einen DHCP-Server je Subnetz oder du hast einen einzigen in deinem gesamten Netzwerkverbund, wo du dann entsprechendes DHCP forwarding / Relay auf deinen Routern konfiguriert hast.

DNS-Server brauchst du sowieso nur einen einzigen - und auch den nicht, wenn du nicht eigene Namensauflösungen hast, denn dann reicht irgend ein externer DNS-Server z.B. bei deinem ISP.

das hört sich unglaublich wüst an.

wofür 10 router.

willst du 10 getrennte netzte haben oder benutz du die nur als switch?

erklär mal langsam und deutlich, was dein ziel ist.

Server stellt keine Internetverbindung her

Hallo zusammen,

kurz zum Hintergrund: Windows Server 2012 R2 SP3 wurde auf einem Server installiert (nicht virtuell). IP, Gateway, Subnetz und DNS sind korrekt konfiguriert. Der Server ist mit Kupfer mit einer Switch verbunden, die die Server im Rechenzentrum verwaltet. Man kommt auch nach extern (Internet) von dieser Switch aus. Alle Kabel, sowie Ports sind voll funktionstüchtig.

Nun kommt das Verwirrende: Der Server kann zwar interne Server, als auch externe Server pingen, jedoch funktioniert weder das öffnen der angepingten Seiten, noch funktioniert ein nslookup.

Ich hoffe ihr könnt helfen.

...zur Frage

Cisco Switch als DHCP Server konfigurieren

Hallo Leute,

ich wollte einen Cisco Switch 3560-48PS als DHCP Server konfigurieren... Ich habe schon auf diversen Cisco Seiten und Foren nachgelesen, aber irgendwie will es nicht klappen... Zum testen benutze ich den Cisco Packet Treacer in dem es einen 3560-24PS gibt... Es soll keinen externen DHCP Server geben und an diesen Switch sollen ein VoIP-Server und diverse VoIP-Telefone und ein Router angeschlossen werden... braucht man dafür spezielle Konfigurationsdateien oder sonst was...

Danke schonmal für die Hilfe :)

Gruß Bro

...zur Frage

PC findet DHCP-Server nicht?

Hallo zusammen

Für die Schule müssen wir ein volles Netzwerk für eine "Firma" erstellen. Nun habe ich auf dem Server alles eingerichtet und möchte nun, dass der Client automatisch eine IP-Adresse via DHCP des Servers bezieht. Wenn ich die IP manuell eingegeben habe, hat der PC die Domäne gefunden und auch Internetzugang gehabt. Wenn ich nun aber den DHCP die Arbeit übernehmen lassen will, bezieht er eine ganz andere IP-Adresse. Muss ich etwas auf dem DNS dafür einrichten? Der Server und alle PCs laufen virtuell, haben eine eigenes Netzwerk und sollten nicht mit dem privaten Netz in die Quere kommen, da er auch eine ganz andere IP bezieht als die private Range es vorgibt.

MFG

...zur Frage

Wie kann man mit mehren Virtuellen Maschinen ein Netzwerk aufbauen?

Ich möchte in einer Virtuellen Maschine mal so einiges ausprobieren. Als erstes möchte ich einen DHCP Server erstellen.

Nun möchte ich mehrere Virtuelle Maschinen miteinander verbinden, geht das ? Und wenn ja wie ?

Und woran kann ich dann sehen das der DHCP Server auch funktioniert ?

...zur Frage

Switch bekommt über DHCP keine IP Adresse zugewiesen?

Also wir haben uns einen Switch gekauft. Jedoch wird in der Konfigurationssoftware immer angezeigt, dass er die IP 0.0.0.0 hat! Und somit nicht im Netzwerk ist!            
Auch wenn ich Probiere die IP Manuel zuzuweisen sagt, der Switch immer das er mit dem Router nicht im Netzwerk liegt!          
          
Wie behebt man dieses Problem?

...zur Frage

Netzwerkübergreifend DHCP-Server verwenden Filius?

Ich habe mit dem Programm Filius 3 Netwerke erstellt, welche über einen Router verbunden sind. Jedes Netzwerk hat 3 Notebooks angeschlossen. Muss ich jetzt 3 DHCP-Server einrichten? Also für jedes Netzwerk einen. Oder gibt es da eine Möglichkeit netzwerkübergreifend die Notebooks konfigurieren zu lassen? Also dass ich quasi nur mit einem DHCP-Server alle Netzwerke konfigurieren lasse?

Danke schonmal für die Antwort ^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?