Wie richte ich ein Bad seniorengerecht ein?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

-Es gibt für Toiletten so "erhöhte" Brillen. Die sind bestimmt nicht wirklich billig, aber billiger als das Klo höher zu hängen, wofür du ja umbauen müsstest. -Extra behindertengerechte Stand-WCs (höhere)z.B. sind extrem teuer. -Eventuell könnte es von Vorteil sein die Türzarge umzudrehen so dass die Tür nach außen aufgeht, falls man wenig platz im bad hat. (ist schon ein bisschen Auffwand aber mit etwas handwerklichem Geschick zu lösen und praktisch ohne kosten -Griffe in die Dusche/badewanne und auch Toilette sind eigentlich ein Muss und die sind leider auch teuer. Nimm besser keinen mit saugmäpfen sondern lieber mit Festbohren und so. (Aufpassen in der Nähe der Armaturen sind die Leitungen, gel ;)) Bewegungsfreiheit vor WC hat Präorität.

Um eine Wohnung seniorengerecht einzurichten bedarf es leider schon mehr, als nur das Bad "umzugestalten"... Schlafgelegenheit (Galgen am Bett oder anderes zum Hochziehen, event. elektr. verstellbar?, Hauseingang, benutzt Sie Rollstuhl oder nicht?) usw.

Hat sie irgendwelche Behinderungen, so muß auch darauf noch Rücksicht genommen werden und dementsprechend die Hilfsmittel angepasst werden. So einfach geschwindmal die "Umrüst-Gegenstände" einzubauen, wäre finanziell schlichtweg Blödsinn. Die Hilfsmittel sind zum Teil recht teuer, wenn man etwas vernünftiges haben will.

Weiterer Überlegung: Hat die Dame Pflegestufe, somit wäre ein Gang zur Pflegekasse/Arzt sinnvoll, um sich das eine oder andere verschreiben zu lassen.

Wenn man ennoch auf eigene Faust losziehen will, empfehle ich z.B. diese Seite. http://barrierefrei.de/shop/ Hier sind sämtliche Räume im Haus mit entsprechendem Hilfsmittelbedarf, die man kaufen kann. Haltegriffe sind sehr wichtig, erhöhte Toilettensitze benötigen eigentlich nur Rollstuhlfahrer. Antirutschmatten wichtig, Einstiegshilfe für Wanne oder Duschhocker. Eine interne HausKlingel für den Ruf in Ihrer Nähe, falls doch etwas passiert, gibts günstig in jedem Baumarkt.

wenn möglich, Duschsitz einbauen oder Hocker hinstellen. Wenn nicht schon vorhanden - Thermostatarmatur mit Verbrühschutz, Griffe an Wanne, WC. Wannensitz ist auch gut.

Was möchtest Du wissen?