Wie repariere ich eine eingetrocknete Druckerpatrone?

7 Antworten

Obwohl Uralt-Frage, Antwort immer aktuell: Meine LEXMARK- Patrone stelle ich in fast unverdünnten Fenster-Fliesen-Reiniger, gerade so wenig, daß die Auslassdüse bedeckt ist (keine Elektronik) für etwa 10 Minuten. Dann fülle ich die Patrone nach (auch wenn sie vermutlich noch genug Farbe hatte).Lasse sie so eine Stunde stehen und blase dann in die Nachfülllöcher kräftig hinein. Erfolgsquote auch nach Jahren fast 70%.

wer kauft schon lexmark das refil, ist doch ne schweinerei

0

Alle diese Tips taugen nichts und der Hinweis daß man garnichts machen kann ist genauso blödsinnig. Der Tip : Man nehme eine Munddusche (womit man sich nach dem Putzen die Zähne spült) und halte diese auf die Siebe des Druckkopfes.(Richtig raufhalten) Dann schaltet man die Munddusche ein (Volle Pulle) Vorher mit warmen Wasser befüllen.Solange draufhalten bis unten an den Düsen Keine Farbe mehr ausläuft sondern nur noch Wasser kommt. Der Drucker braucht später einige Zeit,weil ja erst wieder Farbe in den Kopf muss. Mache ich schon jahrelang.Endweder ist der Kopf hin,oder er ist wieder wie neu. Versucht es.

Es kommen nur Drucker in Frage,die einzelne herausnehmbare Farbtanks haben.Bei HP zum Beispiel gibt es nur den Kompaktkopf,da ist nichts zu machen...

0

Also: wenn man den Druckkopf ausgebaut und (hoffentlich) nicht kaputt gereinigt hat sollte man sich dann aber auch die Mühe machen die Halterung des Druckkopfes mal zu reinigen...hierzu benötigt man entwas warmes Wasser, dünne Finger und ne Menge Wattestäbchen. Man wundert sich doch, wieviel Staub sich in der getrockeneten Tinte gesammelt hat. Dann noch den Schaumgummistreifen ( wenn vorhanden) feucht von Staub befreien alles trocknen lassen und zusammenbauen. Hoffe es funzt dann wieder alles

Dauerhafter Papierstau (EPSON XP-520)?

Hallo,

ich habe das Problem, dass mein Drucker einen dauerhaften Papierstau hat. Nachdem ich das hängende Blatt entferne, bleibt mir jedoch nur noch die Möglichkeit, erneut zu Drucken oder das Gerät auszuschalten. Nach einem erneuten Drucken kommt es wieder zu dem Stau. Bei einem erneuten anschalten ebenso. Der Drucker zieht die einzelnen Blätter nach hinten, wo sie anschließend steckenbleiben. Sie erreichen nicht den Druckkopf. Stattdessen hört man anfangs den Drucker arbeiten, dann bleibt er nach zwei dumpfen Schlägen still. Es scheint, als wären keine Fremdkörper im Drucker. 

Könnt ihr mir helfen?

Dankeschön...

...zur Frage

Was soll man drucken, um die Düsen des Druckers vor Eintrocknen zu bewahren, und dabei so wenig als möglich Tinte verbrauchen?

hallo,

wir wissen ja alle, dass wenn man mit dem Tintenstrahldrucker nichts druckt, dass dann die Düsen verstopfen und dass der Drucker da auf Dauer unbrauchbar werden kann. Die Hersteller wollen, dass wir drucken, druck und nochmal drucken, damit die sich eine goldene Nase verdienen.

Ich frage mich jetzt aber, ob es im Internet viell. irgendwelche vorgefertigten Seiten gibt, die wenn man sie druckt, a) ausreichend Farbe auf das Papier bringt, um sämtliche Düsen durchzuspühlen und b) dabei aber so wenig als möglich Tinte verbraucht wird.

Eben optimiert und abgestimmt auf den Zweck, den Drucker nicht eintrocknen zu lassen, aber mit den Drucken so wenig als möglich Tinte zu verbrauchen. Gibt es sowas ?

...zur Frage

Canon iX4000 Farbpatronen leer, kann ich so s/w drucken?

Bei meinem Tintenstrahldrucker von Canon (iX4000) sind die Farbpatronen Cyan, Magenta und Yellow leer. Schwarz ist ganz voll. Ich moechte schwarz-weiss drucken, es wird aber immer gelb/gruen, weil der Drucker die Farben mischt, um schwarz zu bekommen. Gibt es eine Moeglichkeit, NUR mit der schwarzen Tinte zu drucken? (Bild und Text in schwarz-weiss) Brauche dringend euren Rat!

...zur Frage

Druckerpatrone geht nicht - Rückgabeanspruch?

Ich hatte am Wochenende ein Problem. Ich habe mir ein 4er Pack Druckerpatronen gekauft, weil ich mehrere benötige (also 3x Farbe und 1x schwarz) und nun musste ich feststellen, das die schwarze Patrone überhaupt nicht in meinen Drucker paßte und sogar bei dem Versuch sie reinzurdrücken sogar der Chip abgeflogen ist. Da ich annehme, das die Patrone überhaupt nicht kompatibel zu meinen Drucker ist, werde ich wohl auch dann nicht mehr die Möglichkeit haben, eine Ersatzpatrone im Laden zu bekommen oder liege ich da falsch? Die anderen funktionierten ohne Probleme nur eben ausgerechnet die eine nicht. Worüber ich mich erst mal geärgert habe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?