Wie relevant ist eine ".de" Domain im vergleich zu einer ".com" Domain?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die genauen Rankingfaktoren werden wohl von Google ebenso geheim gehalten, wie das original Coca Cola Rezept. :-)

Aus meiner Erfahrung heraus würde ich für deutschen Content entsprechend auch eine .de Domain nutzen, sollte diese nicht ( mehr ) vorhanden sein, dann ggfs eine .info / .net.

Falls du deine Domain mit Fremdsprache(n) betreiben möchtest, dann ist eine .com sicherlich mehr "wert", als eine .de Domain. 

Andere Domainendungen habe ich zwar schon genutzt, aber bspw .eu ist mehr oder weniger ein Flop gewesen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Erfahrung nach macht das schon einen Unterschied. De Domain sind oftmals seriöser und daraum qualitativ hochwertiger einzuschätzen wie com, net org und wie sie alle heißen. Ich habe ca 350 Domain, davon sond 50 Projektiert und tatsächlich sind die .de etwas vor den anderen bei gleichem Aufwand.

Koschwerweise laufen vor allem die .info bei mir sehr schlecht. com, net und org aber ähnlich gut, aber wie gesagt die de immer etwas besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

.com ist ja eher international

Die Anderen, wie schon von Dir beschrieben, eher länderspezifisch; es gibt mittlerweile sogar domains wie ".shop" etc. da schwappt gerade eine neue Welle auf den Markt.

Meines Erachtens ist eine .com Domain sinnvoll wenn Du ein möglichst großes und internationales Publikum erreichen möchtest; bevorzugst Du nur Detuschland...würde eine .de Domain ausreichend sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1MioQ
11.04.2016, 16:58

Na ja aber da kommen wir auf die Ranking Aufstellung zurück, was im wesentlichen meine Frage gewesen ist.. Macht es einen Unterschied bei der Google Aufstellung? 

0

Kommt auf das Projekt an!
Wenn du mehrere Länder/Sprachen erreichen willst würde ich die .com als "Hauptdomain" nehmen. Auf der Hauptseite kommt dann eine Landingpage mit LanguageSwitch zu den gewünschten "Sprach/Läanderseiten". Diese werden dann mit .de (Deutschland) .uk (UnitedKingdom) .at (Österreich) .it (Talien) betrieben.
Ich glaube so erhältst du das beste Spektrum ist halt viel arbeit mit SEO und so. Zahlt sich sicher aus.
Oder du verwendest einfach die .com Domain mit Subdomains zB.: en.domain.com. de.domain.com
at.domain.com ...etc
LG
Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo 1MioQ,

eine .de-Domain wird von Google als relevanter für Menschen in diesem Land (Deutschland) gewertet als eine .com. Dies gilt aber nicht für Endungen wie .bayern usw.

Google Blog, Stand 07/2015.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Große Firmen kaufen meist mehrere hundert Domains für ein und den selben Namen sozusagen. Der Hintergrund dabei ?

Wenn www.google.com vergeben ist, kommt einer der nicht zu Google gehört auf die Idee, einfach die .de Domain zu kaufen.

Somit hätte diese einfache Person mehrere Millionen Clicks auf seiner Domain und könnte sich damit dumm und dämlich verdienen weil Leute auf die offizielle Google seite wollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?