Wie reißt ein Kondom? Und wie verhütet man am besten, dass man mit sehr sehr sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht schwanger wird?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nach dem Geschlechtsverkehr auf jeden Fall immer schauen, ob das Kondom noch ganz ist.
Falls es gerissen sein sollte, schnellstmöglich zur Apotheke und die Pille danach holen!
Da ich mit meinem Freund schon seit 2 Jahren zusammen bin, verhüten wir nur noch mit der Pille (sind beide gesund). Damit bin ich eigentlich auch ganz zufrieden. Das einzige, was mich stört, ist dass man jeden Tag daran denken muss.
Zu den anderen Verhütungsmitteln kann ich dir leider auch nichts sagen

Also erstmal: wenn Du verschiedene Verhütungsmethoden wie Pille und Kondom kombinierst, erhöht sich natürlich die Sicherheit. Kalendermethode plus Pille ist Quatsch, weil die Kalendermethode sich auf den natürlichen Zyklus bezieht.

Letztlich ist jede Verhütungsmethode aber nur so sicher, wie der Anwender gewissenhaft ist. Kondome: keine aus irgendwelchen Kneipenautomaten ziehen, sondern aus der Drogerie oder Apotheke besorgen, ausprobieren, bist die Größe passt und man die Handhabung beherrscht. Dann reißt da auch nichts - mein Freund und ich nehmen seit neun Jahren ausschließlich Gummis und da ist noch nie was kaputtgegangen. Hinterher kannst Du es mit Wasser füllen, um den Dichtetest zu machen.

Vaginalspülung ist Quatsch- die bringt nichts als Verhütungsmethode, aber ruiniert die Scheidenflora und macht anfällig für Pilze und andere Infektionen.

Ob Du hormonell verhüten willst, musst Du abwägen. Hormone greifen stärker in den Organismus ein und können Nebenwirkungen haben. Ob Du das verträgst / willst, musst Du wissen bzw. ausprobieren.

Ansonsten Gyn fragen.

Kondome reißen durch unsachgemäße Benutzung. Hier kannst du nachlesen, wie man es richtig macht: https://www.liebesleben.de/fuer-alle/kondome/anwendung/?l=0%253Fbg=beratung_300%253Fbg=kampagne_160

Die sicherste Verhütung ist meiner Meinung nach Pille (oder Verhütungsring) plus Kondom. Wenn eins aus irgend einem Grund nicht wirkt (z.B. Einnahmefehler bei der Pille oder Kondom rutscht ab), dann wirkt das andere noch. Sie allersicherste Verütung ist natürlich Enthaltsamkeit, aber das meinst du sicher nicht.

Was eine Hormonspirale ist, kannst du googeln.

Eine Vaginalspülung ist sinn- und nutzlos.

Nein, mir bzw. meinem Mann ist noch nie das Kondom gerissen.

100 Prozent nein. Pille und Kondom ist schon sehr sicher. Reißen können die durch spitze Fingernägel, Piercings und zB Zähne. Halt alles was nicht weich ist. Spülen ist nicht klug da du da alles noch weiter in dich spülen würdest. Bei Zweifeln gibts die pille danach. Spirale und Pille ist nicht gut da beide hormonell wirken. 

vor 2-3 jahren hätte ich gemeint eine spirale währe sicher jedoch seit ich ein kind nach der geburt gesehen habe das die spirale im händchen hielt---spontan meine ich das eine bessere qualität mehr schutz gibt.aber sicher bin ich auch da nicht

putzfee1 06.08.2017, 21:36

Wo bitte hast du das denn gesehen? Ich halte das für ein Gerücht.

0
putzfee1 07.08.2017, 10:49
@putzfee1

Außerdem solltest du den Artikel mal zu Ende lesen. Das Baby kam keineswegs "mit der Spirale in der Hand" zur Welt. Die Spirale war lediglich verrutscht, was tatsächlich in seltenen Fällen vorkommen kann, und hat dann nicht mehr gewirkt. Ich zitiere:

Entgegen vieler Mutmaßungen im Netz kam das Baby also nicht mit der Spirale in der Hand auf die Welt. Eine Krankenschwester hat es dem Kleinen für das Foto in die Hand gegeben, berichtete First Coast News. – Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/26861560 ©2017

0
mychrissie 07.08.2017, 17:37

Das könnte meine Frau gewesen sein, da hielt das Neugeborene auch die Spirale in den Händen, leider war es eine Totgeburt aufgrund einer Allergie gegten das Spiralenmaterial, also tot.

Da Embryos ja im Uterus "spielen", mit den eigenen Füßchen und Fingern, ist es sicher gar nicht so selten, dass sie auch nach Gegenständen (Spirale) greifen.

0

Kondome können reißen. Ist halt das größte Risiko.
Meist durch zu starkes Aufreißen oder spitze Stellen an einem Fingernagel.

Heutzutage verhütet man mit der Pille.

Vorausgesetzt man vergißt die Pille nicht zu nehmen.

Das kommt leider öfter vor als Du denkst, wenn ich hier die Hilfefragen immer lese: Pille zu spät genomme, bin ich nun schwanger usw. ...Hirn läßt grüßen. 

Stellwerk 06.08.2017, 20:53

"Heutzutage verhütet man mit der Pille."

Ach, und DU entscheidest, was Frauen "heutzutage" tun???

Wenn ich das schon wieder lese - nein, heutzutage informiert man sich über verschiedene Varianten von Verhütungsmethoden, wägt ab, was man seinem Körper zumuten will und was nicht, bezieht den Mann als Verhütungsmitmacher zumindest in die Überlegung mit ein und entscheidet dann. Bei den anderen Methoden gilt genau wie bei der Pille: alles nur so sicher, wie die Anwendung gewissenhaft erfolgt.

Junge Mädchen die Pille als alleinigen Heilsbringer hinzuhalten, finde ich falsch.

2
christl10 06.08.2017, 21:00
@Stellwerk

Für andere Verhütungsmethoden ist die heutige dämliche Jugend einfach nicht fähig. Daher mein Rat zur Pille. 

0
putzfee1 06.08.2017, 21:39
@christl10

Für andere Verhütungsmethoden ist die heutige dämliche Jugend einfach nicht fähig.

Das ist nun aber ein ganz dämliches Vorurteil. Die, die alles richtig machen, sind mit Sicherheit in der Mehrzahl, nur schreiben die hier natürlich nichts.

1

Was möchtest Du wissen?