Wie reinigt man am Besten ein Ceran-Kochfeld?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Aufwendiges Reinigen und kratzen kann man sich seit neuestem sparen in dem man das Kochfeld versiegelt. Ich muss meinem Vorredener wiedersprechen eine Metallschaber kann sehr wohl das Ceranfeld beschädigen! AEG! Auf der Nano Versiegelung brennt nichts mehr an.

Die Metallschaber schadet dem Ceranfeld nicht weil es viel härter als Metall sind. Eine mechanische Reinigung ist der chemischen Keule allein schon der Umwelt zuliebe immer vorzuziehen.

Richtig. Und es funktioniert bestens - eigene Erfahrung.

0

Der Rat zur Versiegelung mag ja gut sein, sofern die Versiegelung die Effizienz der Kochstellen nicht beeinträchtigt.... Aber sofern die Metallklinge richtig sitzt und in etwa einem Winkel von 45° aufgesetzt wird, schadet sie nicht. Unser Glaskeramikfeld ist nun acht bis neun Jahre alt; keine Kratzer. Dabei bin ich sicher nicht übervorsichtig.

Als erstes weiche ich die Speisereste mit Wasser ein. Was sich mit einem Spültuch nicht entfernen lässt, wird mit dem Schaber gelöst. Wichtig ist, dass die Klinge 100% intakt und frei von Krümeln und alten Verschmutzungen ist, damit sie gerade aufliegt. Zum Schluß reinige ich das Feld dann mit wenigen Tropfen CeraClean und einem Küchentuch. Der Reiniger entfernt letzte Reste, beseitigt blinde Stellen und hinterlässt eine Schutzschicht, die die nächste Reinigung erleichtert.

Es gbt spezielle Mittel und auch Schaber für Ceranherdplatten. Weiß nicht mehr, wie es hieß, findest Du sicher auch im Supermarkt.

Nur mit spüli und Putzlappen.Keine Scheuerschwämme benutzen.Wenns noch eingebranntes hatt, diese am schluss wegpolieren mit Ceran-Clean :-)

Ich benutze einen biologischen Universalreiniger (einen Putzstein) damit bekomme ich alles schonend weg ("Bioboy"von Schlecker)

Was möchtest Du wissen?