Wie regiert man ein Land?

5 Antworten

Es gibt ganz unterschiedliche Arten des Regierens.

AMs Version: Sie verzichtet auf längerfristige Strategien. Wie es DE in 20 oder 50 Jahren geht, scheint ihr ziemlich egal zu sein. Sie hält stets engen Kontakt mit den in ihren Augen "Starken" im politisch-gesellschaftlichen Feld: USA, Brüsseler EU-Apparat, Arbeitgeberverbände, große Medien (Friede Springer, Duzfreundin, Liz Mohn etc.).

Sie hat den nächsten Wahltermin eisern im Blick. Dabei geht sie so vor: Sie übernimmt zentrale Punkte der SPD- und der Grünen-Programmatik, was inhaltliche Gegnerschaft dieser Parteien schwierig macht. Sie ist im Grunde eher eine grüne als eine christdemokratische Kanzlerin.

Außerdem arbeitet sie mit der "asymmetrischen Demobilisierung". Das bedeutet, dass sie so wenig Stellungnahmen wie möglich abgibt, um die gegnerischen Wähler einzuschläfern, so dass sie nicht wählen gehen. Dazu dient auch das von ihren Spindoktoren fabrizierte Bild der stets gemäßigten, unauffälligen und eher farblosen Politikerin (in Wirklichkeit handelt sie oft sprunghaft und radikal, z. B. bei der mit niemandem abgesprochene Grenzöffnung 2015).

Ihre eigene Fraktion führt sie an der kurzen Leine. Debatten im Bundestag geht sie so gut es geht aus dem Weg, siehe UN-Pakt. Aus dem Parlament hat sie eine reine Zustimmungsmaschine gemacht. Deshalb die Wut der Altparteien auf den "Störenfried", die AfD, welche dieses Spiel nicht mitmacht.

Angela Merkel ist zwar Bundeskanzlerin, zum Regieren gehören aber viele Minister usw.

Zum Wohle auch für die Bewohner.

Merkel hingegen flutet es mit dem Gegenteil vieleicht vereinzelnd nicht?

Was möchtest Du wissen?