Wie regelt man das, wenn man ein Auto von einem Händler kaufen möchte, der am anderen Ende von Deutschland sitzt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Aus dem Internet und ungesehen würde ich kein Auto kaufen, egal wie "schön" es im Inserat dasteht.

Überführungskennzeichen musst du mitbringen, da du die rote Nummer dem Händler sonst nicht mehr mitbringen kannst. Dazu brauchst du aber einige Daten vom Fahrzeug, die du momentan nicht haben wirst!

Ein gewaschener Motor würde mich aber abschrecken, da bei einem normalen Auto keine Wäsche nötig ist. Hier wollte man vermutlich einige Ölflecken usw. beseitigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Auto sollte man sich vorher immer anschauen, Bilder sagen nichts aus die Autos können poiert sein und geputzt.

Die Bilder können auch bearbeitet sein mit Fotoprogrammen.

Du gehst zwar ein Risiko ein wenn du 800 km fährst um das Auto erstmal anzusehen aber vielleicht lohnt es sich ja doch wenn es dein Traumauto ist.

Verbinde es doch mit einen Wochenendtrip weil und übernachtest in ein Hotel oder Hostel.

Dann hast noch genug Zeit um dir auch noch andere Autos anzusehen.

Wie das mit den Kennzeichen abläuft kann ich dir nicht sagen dann musst dich mal mit deiner zuständigen Behörde in Verbindung setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eben aufgrund dieser Problematik sollte man es sich sehr gut überlegen, Autos in so großer Entfernung zu kaufen. Um nicht zu sagen: es in der Regel besser vermeiden.

Stell' dir mal vor, du stellst nach dem Kauf einen Mangel fest (oder etwas, das du dafür hältst.) Kommt andauernd vor, wenn man hier mal ein paar Wochen mitliest.

Selbst im Idealfall, wenn der Händler voll und ganz kooperativ ist, könnte er sagen: "Klar, wir beheben das unbesehen, hier in der eigenen Werkstatt (beziehungsweise in der, mit der er ständig zusammen arbeitet) - bring uns den Wagen nur kurz eben schnell vorbei."

Das heißt für dich: entweder direkt zum Anwalt und Terror wegen der Überführungskosten machen (würdest du? Rechtschutz?) oder wegen jeder etwaigen Nachbesserung einen Lieferwagen und Anhänger mieten. Oder sonst eine Möglichkeit des Autotransports finden. Oder vor Ort übernachten. Oder sonstwelche Scherereien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Auto kaufen ohne es gesehen zu haben ist nie gut auch wenn es das absolute Hammer ist. Die Bilder können bearbeitet sein und eine Motorwäsche ist ein klarer Grund um misstrauisch zu werden. Könnte sein, dass der Motor Öl verliert und das zieht eine teure Reparatur nach sich. Das Auto braucht ein Überführungs kennzeichen und ohne kfz Papiere nekommst du die nicht. Eine rote Nummer ist meist sehr kostspielig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann von solchen Vorhaben, 800 km für einen Gebrauchtwagen zu fahren, immer nur abraten. In den meisten Fällen ist der Ärger damit vorprogrammiert.

Das kann man auch hier bei GF immer wieder lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

informiere dich doch mal im Internet über Bewertungen zu den Händler wo du das Auto kaufen möchtest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.bahn.de/p/view/index.shtml

Diese Firma befördert Personen mit genau diesem Problem. Leider ist dieser Service nicht kostenlos. (Sparpreise beachten)

Und ich denke Kurzzeitkennzeichen wären auch hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?