Wie reden die anderen nicht mehr?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Frage ist, ob Du Dich so wohl fühlst, wie Du bist? Wenn man sich selbst akzeptieren kann, dann kann man böse und unüberlegte Worte anderer besser verkraften. Du sagst, dass es Dir nicht mehr viel ausmacht, aber Deine Zeilen sprechen etwas anderes. Es tut weh, wenn man ständig auf sein Äußeres reduziert wird und es gibt leider Menschen, die da immer wieder drauf rumtrampeln. Ganz ehrlich? Menschen, die so etwas tun, sind es nicht wert, dass man nur einen Gedanken an sie verschwendet. Du hast kein leichtes Leben mit einer Mutter, die alkoholkrank ist und es ist nicht weiter verwunderlich, dass Du auf diese Situation reagierst, vielleicht durch Frustessen oder anderen Dingen. Da Du die Aussicht auf einen Therapieplatz hast, solltest Du erst einmal durchatmen, denn dort wird Dir geholfen. Du lernst mit der Situation in Deiner Familie umzugehen, lernst Dich selbst zu akzeptieren und zu verstehen und kannst Kräfte tanken. Vielleicht kannst Du sogar während der Therapie ein wenig abnehmen. Du schaffst das schon mit Unterstützung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder hat seinen eigenen fingerabdruck so leid es fur mich tut fur deine mutter kannst du nicht wirklich viel tun weil du selber noch jung bist
Aber fur was du kannst ist was gegen dein gewicht und psyche vorzugehn .. nimm dir doch mein ein termin bei einem fitnesscenter oder in einem kickboxverein du wirst schnell abnehmen wirst selbstbewusster und da lacht dich keiner aus .. die zeit heilt keine wunden aber man lernt besser damit umzugehn, nach dem regen kommt die sonne kopf hoch lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janamam
18.01.2016, 04:01

Da habe ich auch schon drüber nachgedacht mit dem Fitness vorallem weil ich schonmal ein paar kilos runter hatte vor ca 2 Jahren weil ich dort wirklich sehr dick war. Ich bin 1.60 und wiege ca 67 kg.danke für deine antwort :)

0

Zu aller erst, kannst du in der schule einfach alle anschwärzen beim klassenlehrer oder vertrauenslehrer. Man sagt zwar man soll nicht petzen, weil man dann ins abseits gerät, aber (sorry) dafür ists eh zu spät. Damit kannst du dich wehren, bzw auch rächen.
Für dich gibt es ein weg es zu beseitigen: befass dich damit. Wenn du dich selbst nicht magst, weil du dich selbst nicht gut fühlst (und nicht weil andere dich nich mögen) dann ändere dich. Mach was, was dir spaß macht, bzw. was dich (aus deiner sicht) besser macht (bsp. abzunehmen ist nicht die einzige variante!!). Wenn du dich gut fühlst wie du bist. Dann halte daran fest und wehre pöbelei durch geistige stärke ab. Weil die anderen lügen, denn außer dir KANN niemand wissen wie du sein sollst. Auf der neuen schule solltest du einfach du selbst sein. Denn sich verstellen macht einen angreifbar und vorallem unglücklich.
Des Weiteren solltest du daran denken, dass mobber dich nicht mögen wegen dir, sondern weil die orschlacher (vokale tauschen wegen wortfilter) sind, und orschlacher gehören vergraben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich nicht unterkriegen! Was meinst du, wie du dir später in den A**** beißt, wenn du deine Schule wegen so ein paar Hampelmännern, die ihr Ego polieren wollen, geschmissen hast?
Es ist dein Leben - du bestimmst darüber... lass die anderen dir nicht deine Zukunft zerstören.
Es ist egal was sie sagen - höre drüber hinweg...irgendwann lernst du leute kennen, die mit sich im Reinen sind und denen es egal ist ob du 5, 10, oder 20 Kg zuviel hast (aus Gesundheitsgründen solltest du da aber mal drüber nachdenken - tu es für dich, nicht für die anderen ;) )
Ich wurde auch jahrelang gemobbt - irgendwann wurde mir klar, dass diese Menschen es nicht wert sind auch nur einen gedanken an ihre Worte zu verschwenden... heute studiere ich, habe tolle Freunde, die mich so mögen wie ich bin - und dem Rest gehe ich aus dem Weg...sie interessieren mich einfach nicht... Leben und leben lassen :)
Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Janamam!

Schau mal auf die Webseite Nacoa.de. Dort findest du Menschen, die dich verstehen.

Meine Mutter war Alkoholikerin. Mir ist das erst bewusst geworden, als ich 17 Jahre war. Aber gemobbt worden bin ich in der Schule ab der dritten Klasse. Als ich deine Frage las, kam mir der Gedanke, ob Kinder, die in einer Familie, in der ein Elternteil säuft, etwas ausstrahlen, was andere dazu bringt, sie zu mobben?

Schau auch mal auf die Webseite Al-Anon.de und/oder ins blog.al-anon.de. Dort findest du sicher einiges, was dir bekannt vorkommt.

Sieh die Klinik als Chance!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?