Wie rechtlich Vorgehen, gegen Schimmel?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Rechtlich vorgehen gegen Schimmel:

Zunächst einmal wirst du dir mit einem guten Anwalt eine Strategie zulegen müssen, auf was du den Schimmel verklagst. Möglich zum Beispiel:

  • Vandalismus
  • Hausfriedensbruch
  • Körperverletzung

Meiner Meinung nach hat nur die Vandalismusklage Aussicht auf Erfolg. Denn bezüglich Hausfriedensbruch wird der Schimmel nachweisen, dass du ihn eingeladen hast. Und die gesundheitsschädlichen Auswirkungen bleiben nebulös, weil der Schimmel ja sagen kann: Wer unzureichend lüftet, atmet weniger Sauerstoff, mehr verbrauchte Luft, mehr CO2 und mehr Schadstoffausdünstungen - da sind gesundheitliche Schäden ja nicht zwingend durch meine Sporen entstanden.

Vorschlag zur Güte: Recherchiere doch mal, wie man richtig heizt und lüftet.

Goofy62 31.01.2013, 20:58

Der User napoloni ist dafür bekannt, dass für ihn grundsätzlich immer die Mieter selbst schuld am Schimmel sind.

Abweichend davon empfehle ich: Mitglied beim Mieterbund werden, die beraten wegen Mietminderung. Den Vermieter nachweislich und mit Fristsetzung in Kenntnis setzen. Ggf. Gutachter hinzuziehen. Sich nicht mit billigen Ausreden abspeisen lassen.

0
napoloni 31.01.2013, 22:03
@Goofy62

Der User napoloni hat drei Fotos von dem Problem des Fragestellers gesehen und analysiert.

Der Mieterbund ist aber immer eine gute Idee. Nicht erst, wenn es schon zu spät ist:

http://www.mieterbund.de/942.html

0

Hallo,

meine Freundin hatte auch das Problem mit Schimmel.Sie hat den Vermieter eine Frist von 14 Tagen gesetzt das zu Beseidigen.Und da es bei ihr auch nichts Brachte hat sie die Miete gekürzt,aber du musst drauf achten das du das Geld bei seide legst was du kürzt.Es kann sein das wenn der Schaten behoben ist nach Zahlen musst.Aber du kannst nur Prozente Kürzen wie viel das ist kann ich leider nicht sagen.Am besten du Erkundigst dich mal beim Mieter Verein.Die können dir auch weider Helfen in diesen Fall,ratsam ist es aber auf dauer eine andere Wohnung zu suchen.Wenn die es weg machen heißt es nicht das es weg ist es kann immer wider kommen,kommt auch drauf an wo es ist ist es an der Wand dann kann auf lang nur der Putz neu gemacht werden.Ist es auf dem Fußboden müsste ein neuer Teppich oder Laminat rein und der Untergrund entfernt werden also ebent Komplet die Wohnung Sanirt werden.Aber da holst du dir am besten Rat.Wünsche dir viel Glück

TETTET 01.02.2013, 10:57

Es kann sein das wenn der Schaten behoben ist nach Zahlen musst.

Nö, wenn die Mietminderung berechtigt ist, kann man die Kohle behalten. Ansonsten riskiert eine Menge Ärger wegen Mietrückständen.

0

Am besten gehe zum Mieterverein,die schicken jemanden hinaus und der macht Bilder von der ganzen Wohnung,und schreibt auch an die Vermieter und regelt alles.Und wenn du nicht in den Mieterverein bist mache selber Bilder und schreibe denen einen Brief und setze ihnen eine Frist um die Mängel zubeheben,man sollte alles schriftlich machen nicht telefonisch,damit man Beweise hat.Und zahle deine Miete unter vorbehalt,es gibt auch noch die Verbraucherzentrale die beraten dich auch was du zumachen hast.Viel Glück!!!

Wichtig ist, bisher nachweislich immer ausreichend geheizt und gelüftet (täglich 10 min. Stoßlüftung) zu haben, damit ihr den Schwarzen Peter nicht zugeschoben bekommt. Ich würde dem Vermieter schreiben, dass er den Mangel bis zum Monatsende behoben haben muss, anderenfalls würdest Du die Kaltmiete bis auf Weiteres um 20% mindern. So hat er Zeit zu reagieren und einen Maler zu beauftragen. Ich würde zu Deinem Schutz schnellstmöglich ein Anti-Schimmel - Spray verwenden. Das bekommst Du im Baumarkt.

napoloni 31.01.2013, 11:01

Ähm: "täglich 10 min. Stoßlüftung" halte ich jetzt nicht für genug. Hier handelt es sich um eine mehrköpfige Familie, wo 1x 10 oder 2x 5 Minuten wahrscheinlich knapp bemessen wären (wenngleich möglicherweise ein Fortschritt gegenüber dem vorherigen Lüftungsverhalten).

Die Sache mit dem Monatsende: Der Monat dauert jetzt noch 13 Stunden :P

0
Cuxland 31.01.2013, 16:42
@napoloni

Ich war gedanklich schon beim 1. Februar angekommen ... ;-)

0

erst mal rausfinden, wieso es schimmelt. stehen eure schränke zu dicht am der wand, usw? seid ihr selber schuld oder liegts an was anderem usw...

falls ihr vorhabt eine mietminderung zu machen, solltet ihr das auf jeden fall vorher schriftlich ankündigen mit fristsetzung. also verwaltung anschreiben, problem schildern, frist setzen bis wann der schimmel beseitigt werden muß und dann drauf hinweisen, daß ihr die miete mindern werdet, falls der schimmel in dieser frist nicht beseitigt wird. nur dann seid ihr auf der sicheren seite. einfach so die miete mindern und weniger zahlen geht nicht, da kommt ihr in teufels küche und seid hinterher die dummen. schaut euch doch mal auf der webseite vom mieterschutzbund um. verbraucherzentrale usw.

Wendet euch an den Mieterbund. Mitglied wird man für 6 Euro im Monat, die Erstberatung is kostenlos. Hier bekommt ihr die bestene Beratung. Die helfen auch beim Aufsetzen der Schreiben, wenn man die Hilfe benötigt.

Vielleicht habt ihr Glück und braucht den Mieterbund nich. Aber in aller Regel schieben die Vermieter die Schuld auf den Mieter "falsch gelüftet, falsch geheizt" und dann heißts streiten, auch mit Anwalt (Rechtsschutz für Wohnrecht is in der Mitgliedsgebühr beim Mieterbund enthalten). Ein Gutachter wird von der Vermietung beauftragt werden, beauftragt selber auch einen.

Schwarzschimmel is der gefährlichste Schimmel überhaupt, Allergien lassen nich lange auf sich warten, bis sie auftauchen. Das kann die wildesten Kombinationen geben auf was man allergisch wird. Zieht so schnell wie möglich aus, wenn ihr (ein) Kind/er habt. Deren Organismus wird am schnellsten in Mitleidenschaft gezogen. Asthma kann auch ausgelöst werden durch eingeatmete Schimmelsporen.

Die Miete kann gekürzt werden - wenn bauliche Mängel vorliegen und ein Mängelschreiben mit angemessener Fristsetzung voraus gegangen sind und diese fruchtlos verstrichen sind. Deshalb wäre es schon sinnvoll, zuerst mal herauszufinden, wer oder was ursächlich für den Schimmelbefall ist. Mal ein Tipp: In meiner praktischen Arbeit stelle ich zu ca. 80% Lüftungsmängel fest...

die miete einfach nicht zu zahlen is ein kündigungsgrund vorsicht ! man kann eine mietreduktion vornehmen die sogenanten % das kommt auf den befall an ! definitiv solltet ihr eine frist setzen schriftlich bis wohin es erledigt sein sollte 2-4 wochen nimmt man da meist (in dieser zeit muss der schaden nicht behoben werden sondern ein konkreter termin genannt werden sowas kann ja auch wenn man ne fachfirma nimmt länger dauern wegen terminen) wenn die frist nicht eingehalten wird miete kürzen aber vorher bei mieterschutzbund beraten lassen !

Als erstes solltest du an deine Atemluft denken und den Schwarzschimmel entfernen wenn es dich stört.

Zum Entfernen kaufst du dir DanKlorix in der Blauen Flasche und trägst das unverdünnt mit einem Küchenschwamm oder einer Farbrolle aus Schaumstoff auf die Stellen auf wo du Schimmel gefunden hast.

Danach gehst du für 10 Stunden raus aus der Wohnung und besuchst mal jemanden den du schon lange nicht mehr gesehen hast.

Wenn du dann wiederkommst riecht es wie im Schwimmbad ist gesundheitlich aber genauso unbedenklich wie ein Schwimmbadbesuch.

Grüße

Es kommt darauf an aus welchen Grund der Schimmel entstanden ist. Ober schon vorher da war und nur mit Farbe überstrichen wurde ( fachmännisch beseitigt) - so nennen die das dann. Oder ob er aufgrund von maroder Bausubstanz entsteht. Dann wäre er in anderen Wohnungen aber auch zu finden.

Bombastiic95 31.01.2013, 09:54

Ja bei den Nachbarn tritt das auch ein. Da kam jemand der Schimmelbeseitifungsmittel drauftat.

0
Auchdazu 31.01.2013, 10:23
@Bombastiic95

Das reicht in der Regel nicht wenn sich der Schimmel durch Baumängel entwickelt hat. Diese nachzuweisen zu können wäre wichtig. Es sollte also in Gemeinschaftsarbeit mit den anderen Mieter versucht werden in wie weit dieser Mangel beseitigt werden kann. Eventuell gemeinsam einen Gutachter beauftragen.

0

Erstmal gilt festzustellen ob der Schimmel durch einen Bäulichen Mangel entstanden ist oder ihr den hervorgerufen habt, durch Schlechte Belüftung, Hohe Luftfeuchtigkeit etc.

Anwalt und Gutachten eines Bausachverständigen. Wenn ihr den Aufwand scheut zahlt lieber weiter brav eure miete.

napoloni 31.01.2013, 11:06

Mit freundlichen Grüßen

Deutscher Anwaltverein^^

0

Was möchtest Du wissen?