Wie rechtfertigt die GEZ die Notwendigkeit ihrer Mehreinnahmen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibt es nichts zu rechtfertigen . Der öffentlich rechtliche Rundfunk ist dazu da , um die Menschen über die wichtigen Themen zu informieren . Mehr nicht . Dazu gehört weder Fussball noch Formel 1 oder sonst etwas . Diese Aufgabe der Öffentlich rechtlichen könnte mit 2 Fernseh - und Radiosendern abgedeckt werden . Im Internet z.B. haben sie nichts zu suchen . Zumindest nicht kostenpflichtig für die Empfänger . Es gibt eigentlich nur eine Möglichkeit , der öffentlich rechtliche Rundfunk braucht einen Dekoder , wer sich den Mist den die bringen ansehen will , der soll zahlen ,die anderen nicht . Wer einen Ferseher hat , das sieht ja auch Privatsender , welche sich aus Werbung finanzieren , somit aber für den Verbraucher kostenlos sind . Nur , da es die öffentlich - rechtlichen gibt , ist man gezwungen , eine Gebühr zu zahlen um kostenlose Angebote zu nutzen . Dieses ist Nötigung .

Danke sehr für das Sternchen :)

0

...wenn du dir mal die strukturen anschaust, wieviel sender, sowohl radio-als auch fernsehsender existieren...das erinnert mich ein wenig an die über 1.200 krankenkassen, die wir mal ,mit all ihren direktoren, und deren stellvertretern, hatten, jeder in dieser position verdient soviel wie ein ministerpräsident, mittlerweile haben wir noch ca 200 krankenkassen! Klar haben diese öffentlich rechlichen anstalten einen imformationsauftrag, aber nicht jeder, der ein entsprechendes gerät besitzt schaut oder hört die jeweils öffentlichen. das verhält sich ähnlich wie mit der kirchensteuer, hier bezahlen atheisten und andersgläubige auch die gehälter der kardinäle, bischöfe und anderer kleriker!....."mein gott", was bin ich neidisch!!!.....

Die Produktion von Radio- und Fernsehprogrammen wird auch immer teurer, denn auch Journalisten, Moderatoren, Techniker etc wollen gelegentlich eine Lohnerhöhung. Mieten und Nebenkosten steigen, die Energiepreise steigen...

Wenn man die Wahnsinnshonorare für manche Showmaster anschaut und die Gehälter der Indendanten , Direktoren, Abteilungsleiter in den Fernsehanstalten, erklärt sich die Notwendigkeit der Mehreinnahmen von selber. Wenn eine Sportmoderatorin 800 000.--€ im Jahr bekommt und das ist nur eine von mehreren, dann weiss man wofür man soviel Geld benötigt. Viele der Filme die im TV laufen sind gekaufte Produktionen, z. B. aus Amerika. Da spart man sich Eigenproduktionen und lässt den Mist aus Amerika bei uns laufen.

0

Kann ich mich jetzt erst für den Rundfunkbeitrag anmelden oder wird abgeglichen?

Ich wohne seit ca. 2 Jahren in meiner Wohnung (am Anfang war ich noch minderjährig und bin wahrscheinlich deswegen durchs Raster gefallen) und bin hier auch beim Einwohnermeldeamt gemeldet. Bis jetzt habe ich keine Post von GEZ/Rundfunkbeitragsservice bekommen und mich auch nicht selber angemeldet. Wenn ich mich jetzt für "ab jetzt" anmelde, bekommen die dann mit einem Abgleich mit der Meldebehörde raus, dass ich hier schon länger wohne oder wird da nicht weiter nachgeforscht und ich bezahle einfach ab jetzt? (Bitte keine Diskussionen, ich wusste wirklich nicht, dass ich mich selber melden muss. Ich bin Student und eine Nachzahlung für 2 Jahre kann ich mir nicht leisten und nein, ich bekomme kein Bafög und kann mich nicht befreien lassen.)

...zur Frage

GEZ Gebühren- Verjährung?

Hallo zusammen, noch eine Frage bzgl GEZ gebühren. Ich hätte gern eine "Expertenmeinung" aber für meinen besonderen Fall.

Vom ca Okt 2012 bis Ende 2014 wohnte ich in einer dreier WG und der Hauptmieter bezahlte ermäßigte GEZ-Gebühren wegen einer Behinderung. Wir teilten diese Gebühren durch 3.

Ende 2014 errinerte GEZ, dass ermäßigte Gebüren nicht gültig pro Wohnung, sondern pro Person sind. Sie erstellten einfach eine Gutschrift für den Hauptmieter, nannten mich GEZ-Gebühren-verantwortlich und verlngten von mir die Gebühren seit Januar 2013 (mal 17,50 diesmal).

Die Frage: Wann verjährt mein Pflicht für die Gebühren von 2013? Muss ich bspw. am 1.1.2016 keine GEZ-Gebühren für das ganze Jahr 2013 (oder das erste Quartal oder das erste Monat) mehr bezahlen?

Vielen Dank!

...zur Frage

Von Rundfunkbeitrag rückwirkend befreien, da ein Bafög-Empfänger in Wohnung?

In meiner Wohnung ist ein Bafög-Empfänger, jedoch die andere Person beim Rundfunkbeitrag gemeldet. Es muss ja nur eine Person gemeldet sein, und Bafög-Empfänger können sich (auch rückwirkend davon befreien). http://www.bafoeg-aktuell.de/magazin/54-gez-befreiung/

Ist es irgendwie möglich das Geld zurückzubekommen?

...zur Frage

Ist Deutschland das EINZIGE Land mit GEZ Gebühren? Wie viel muss man dann in Land XY zahlen?

Hi hab mal gehört das es fast überall anders finanziert wird. Aber gibt es auch andere Länder mit GEZ ähnlichen Gebühren? WIe viel kostet das da? SOLL KEINE GEZ DISKUSSION GEBEN GEZ IST SCH..LIMM JA DAS SEHE ICH AUCH BIN ABER NEUGUIERIG WO ES DIE NOCH GIBT? ODER WELTWEIT GAR NICHT? Österreich zb???

...zur Frage

Schüler Bafög - wird Auszug bei Eltern durch psychische Probleme berücksichtig?

Zu meiner Situation: Ich bin vor kurzem mit meinem Freund in eine eigene Wohnung gezogen, habe aber schon davor ein Jahr lang bei seiner Familie gelebt. Bei mir Zuhause habe ich gewisse Schwierigkeiten, die mich milde gesagt zu einem psychischen Wrack machen. Durch den Auszug und das Zusammenleben mit meinem Freund + Therapie hat sich einiges gebessert. Momentan besuche ich die 12. Klasse der Fachoberschule, kann allerdings keinen Schüler-Bafög beantragen da ich nicht weit genug von meinen Eltern entfernt wohne. Ich habe keine Berufsausbildung, alles was ich davor noch gemacht habe war ein Bundesfreiwilligendienst, aber der zählt beim Bafög überhaupt nicht (?). Jetzt wollte ich Fragen, ob man vlt. durch die Bestätigung eines Arztes/Psychologen die Notwendigkeit eines Umzugs belegen kann und somit das Recht auf Bafög erhält? Ohne den werden ich und mein Freund auch nicht von den GEZ Gebühren bezahlt, obwohl wir BEIDE Schüler sind. Ich habe zum Glück noch Geld vom Bufdi in Reserve und er geht einem Nebenjob nach, trotzdem haben wir nicht unbedingt viel Geld das uns über bleibt. Weiß jemand ob das funktioniert, bzw. ob es andere Möglichkeiten zur Förderung gibt?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Von der Rundfunkgebühr zum Rundfunkbeitrag, lieber zur Rundfunksteuer?

-spart Verwaltungskosten, Gerichtskosten, Inkassokosten, Vollstreckungen, usw.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?