Wie rechnet man unregemäßige Brüche in Dezimalzahlen um?

8 Antworten

Wenn das eine gemischte Zahl sein soll, ist sie schon mal sehr seltsam. Denn der Bruchanteil bei dieser Darstellung ist gewöhnlich kleiner als 1.

Also wäre 3 3/5 eine plausible gemischte Zahl.
Da jeder Einer 5 Fünftel mitbringt, sind es zusammen 18/5.

Für die dezimale Darstellung ändert man die ganze Zahl gar nicht erst, sondern setzt nur ein Komma dahinter. Die erste Stelle nach dem Komma sind die Zehntel. Wenn ich 3/5 mit 2 erweitere, komme ich auf 6/10.

Also ist das Ergebnis   3 3/5 = 3,6

Noch ein kleiner Hinweis: das Zeichen \ bedeutet in der Mathematik
gewöhnlich "ohne", also z.B. die ganzen Zahlen ohne die Null werden so geschrieben:

Z \ {0}

Das ist wichtig für Definitionsbereiche.

Der Bruchstrich geht in die andere Richung:  /


0

Hallo,

diese Dinger nennt man gemischte Brüche, weil sie eine Mischung aus ganzen Zahlen und Brüchen sind.

3 5/3 ist eine abgekürzte Schreibweise für 3+5/3. Du hast es also mit einer Addition zu tun. Wenn Du Brüche addieren willst, mußt Du sie gleichnamig machen. Du wandelst also die ganzzahlige 3 in Drittel um: 9/3.

Dazu addierst Du die 5/3: 14/3

Jetzt nur noch 14 durch 3 teilen: 4,6666...

Herzliche Grüße,

Willy

3 5/3. Diese Schreibweise ist eine Vereinfachung folgender Schreibweise: 3+5/3. Um beide Brüche zu addieren, bringst du die Zahl 3 auf den Nenner 3, wie 5/3 ihn hat: 3*3/1*3 = 9/3. Jetzt addierst du die Summanden und hast als Ergebnis 14/3. Wenn du das verstanden hast, kannst du dir es ein wenig leichter machen, indem du die ganze Zahl mit dem Nenner der Bruches multiplizierst und anschließend das Produkt mit dem Zähler addierst: a b/c = (ac+b)/c

Was möchtest Du wissen?