Wie rechnet man relative Opportunitätskosten aus? (Bereich VWL)

2 Antworten

du rechnest die differenz der produzierten einheiten BEIDER güter aus. diese beträgt bei den windkrafträdern 150 einheiten,bei den SZ 800. teile die differenz, also die absoluten ok,die sich immer auf das nicht produzierte gut beziehen, durch die produktionsdifferenz des inensiver produzierten gutes. ZACK! 0,1875 ;)

9

Wow ist das gruselig. Genau auf die Frage :D

0

Du kaufst ein Auto. Du nimmst dafür das erspart von 10.000,- Euro.

wenn Du es von Deinem Festgeldkonto holst hast Du durch den Autokauf opportuniätskosten von 4 % auf 10.000,- pro jahr, weil Dir der Zinsertrag verloren geht.

Du Hilfst einem Freund unentgeltlich. Zur gleichen zeit könntest Du aber Zeitungen austragen für 5 Euro die Stunde.

Daher hast Du zwar keine direkten Kosten durch die Hilfe für den Freund, aber opportunitätskosten von 5,- Euro pro Stunden durch verzicht auf Einnahmen.

56

Entschuldigung, das war BWL. VWL wenn ein Land die Vorhandenen Sources nciht nutzt. Wenn wir also zum Beispiel Öl fördern könnten, dies aber nciht machen.

Das kann aber dadurch kompensiert werden, wenn man billiger Importieren kann. Sieh bei uns die Steinkohle.

0
38

einfacher kann man es nicht erklären. DH!

0
11

Das wären absolute Opportunitätskosten. ich brauche aber den Rechenweg für relative Opportunitätskosten für die folgende Frage:

Wie groß sind die absoluten und die relativen Opportunitätskosten für Solarzellen bei einer Erhöhung der Produktion von 1000 auf 1800 und wie hoch sind sie bei einer Erhöhung von 3600 auf 4000?

Die antwort wäre:

Die absoluten OK von 1000 auf 1800: 150 Die relativen OK: 0,1875

Die absoluten OK von3600 auf 4000: 500 Die relativen OK: 1,25

aber wie kommt man auf diese antwort

0

Was möchtest Du wissen?