Wie rechnet man mit Bruchtermen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Bei dem addieren und subtrahieren musst du einen gemeinsamen Nenner suchen(Hauptnenner). Ein kleines Beispiel

Nenner:

x-1 /*x*(x+1) Hier fehlt x und (x+1)

x+1/*x*(x-1) Hier fehl x und (x-1)

x/*(x+1)*(x-1) Hier fehlt (x+1)*(x-1)

HN: x*(x-1)*(x+1)            Hier musst du immer darauf achten, dass du auch immer Hauptnenner schreibt.

Beim Multiplizieren und Dividieren musst du aufpassen, dass du richtig kürzt. Wenn in dem Nenner oder in dem Zähler ein Rechenzeichen steht x+1 darfst du nicht kürzen.  Du darfst nur Kürzen wenn nur Faktoren im Rechenausdruck stehen. Wenn ein Rechenausdruck in einer Klammer steht wie x*(x+1) darfst du kürzen. x*(x+1) kürzen x-1 nicht.

Beispiele für Faktoren x*x*2 , 2*x, 3x*(x+1)

Du kannst dir das so vorstellen wie als du 2*2*3*4 oder so schreibst. Denn für x kann ich jede Zahl anschreiben.

Wichtig ist auch die Definitionsmenge bei x-1 wäre das +1, denn der Nenner darf nie Null sein.

Dazu kannst du eine Gleichung aufstellen x-1=0 /+1

  x=1 Das bedeutet, dass x    nicht    gleich 1 sein darf.

Das brauchst du nur bei den Nennern machen. Dies funktioniert bei jeden Nenner.

Ich hoffe ich konnte dir die Bruchtermen etwas verständlicher machen.

Lg Niklas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.bruchrechnen.de/

hier findest du die Regeln mit Beispielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?