Wie rechnet man die wendenormale aus?

1 Antwort

du hast ja vermutlich den Wendepunkt oder?

Ja der wird als erstes berechnet und wie man den berechnet und so versteh ich auch..

0
@blattstiel9876

dann setzt du den Wendep. (x/y) in y=mx+n ein und berechnest dann n

n = y +(1/mt • x)

+ 1/mt  wegen Umstellung

0

Oh jetzt habe ich es. Vielen vielen Dank!!

0

Hab ne neue Mathe-Formel erfunden - kann ich darauf Patent anmelden....?

und zwar wenn man ne gemischt quadratische Gleichung hat mit Termen auf beiden Seiten des Gleichheitszeichens in der Form:

ax² + bx + c = dx² + ex +f

dann kann man die Lösung errechnen durch:

x1,2 = [-(b-e) +- Wurzel[(b-e)² - 4 * (a-d) * (c-f)]] : (2a)

Absolut genial, oder?

...zur Frage

GeoGebra CAS und Algebra?

Wie kann ich in Geogebra eine Funktion zeichnen mit den Variablen die ich mt einem Löse befehl Berechnet habe?

...zur Frage

Mathe; quadratische Gleichung, was ist mit c?

Hallo. Bei der Aufgabe unten ist ja die Form „ax^2+bx+c“, also die gemischtquadratische Gleichung, gegeben. Die Lösung habe ich ja auch bereits. (Es handelt sich um eine Übung, ich will das ganze verstehen, das sind keine Hausaufgaben.) Wenn ich die quadratische Ergänzung durchgeführt habe (Zeile 3) habe ich ja +9, -9 und noch das vorherige c, also die 5. Anschließend fasse ich zum Binom zusammen, dafür nehme ich das x (ohne Quadrat und die Wurzel aus der quadratischen Ergänzung mit dem Vorzeichen, das vor x ohne Hochzahl steht. Soweit verstehe ich auch alles. Aber woher weiß ich, ob ich im Anschluss, zum Verrechnen der „Reste“ der quadratischen Ergänzung und c +9 oder -9 nehme? Also rechne ich +9+5 oder -9+5? (Ja, in der Aufgabe ist es -9, aber warum? Wie komme ich darauf?)
Ich hoffe, jemand versteht was ich meine.
Jara x

...zur Frage

Physik Abitur 2014 Aufbau der Materie: Reaktionsgleichung?

Laut der Aufgabenstellung zerfällt 137-Cs in 137-Ba. Dabei wandelt sich das Caesium erst durch einen Betazerfall in eine angeregte Form des Tochterkerns um. Dieser geht durch Emission von Gamma-Strahlen dann in den Grundzustand über.

Die erste Reaktionsgleichung ist klar.

137-Cs -> 137-Ba* + Elektron + Antineutrino

Bezüglich der zweiten Gleichung steht in der Lösung

137-Ba* -> 137-Ba + Photon

Aber müssten nach dem Impulserhaltungssatz nicht eigentlich zwei Photonen emittiert werden? In dieser Lösung ist aber nur eins angegeben?

Die Aufgabe steht im Abiturtrainer 2018 vom Stark-Verlag für Gymnasien in Bayern

(Habe am Montag Kolloqium in Physik)

...zur Frage

Bitte helft mit.. wie berechnet man 7 / wurzel aus 2? wie kommt man auf dieses ergebnis?

hallo, also ich hatte eine aufgabe auf, ja hausaufgabe, aber an einem punkt bin ich stehen geblieben, also da ist die gleichung 7= a* V2 (V steht für wurzel aus) und wir sollen nach a auflösen, also rechnet man natürlich erstmal / V2, aber da musste ich nachdenken, als ich diese gleichung im taschenrechner nach a auflösen gelassen habe, da kam raus:( 7*V2)/2.. wie kommt man darauf?? ich will ja nicht die lösung von euch, die habe ih ja schon, aber ich möchte auch wissen wie man darauf kommt, denn der rechner zeigt ja auch nicht die zwischenschritte an..

Danke im voraus :)

...zur Frage

Mathe - Parabeln zeichnen hilfe bitte?

Bestimme mithilfe einer Zeichnung die Loesungsmenge. Forme - wenn noetig - die Gleichung zunaechst geeignet um.

Ist das so richtig gezeichnet? Ich die loesung richtig? Was genau ist falsch?

Wie muss ich die gleichung
2x^2-x+2=0 umstellen, damit ich sie zeichnen kann?

Wuerde mich ueber hilfe sehr freuen

(Was mich an meiner gerade verwirrt ist, dass ich erst 1 nach “oben” (y achse) gegangen bin und danach immer 1,5 nach oben. Muss ich dann nicht auch den ersten punkt bei (0/1,5) anstatt (0/1) zeichnen?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?