Wie rechnet man den Grundwert bei der Zinsrechnung aus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Z = Zinsen
K= Kapital
P% = Prozentsatz

Z=K*p% / :p%
Z:p%= K

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Zinsrechnung gibt es eine alte Regel, die Kip-Regel, die alles erklärt, solange wir nur Prozente unterjährig rechnen. Ich vermute nicht, dass du auf das Wachstum hinauswillst. (Oder doch?)

z = Kip / 100

Diese Regel wurde zwar für Geldrechnung erfunden, funktioniert aber immer bei Prozentrechnung.

Das bedeuten die Abkürzungen:
K = Kapital (Grundwert)
i  =  Zeit in Jahren (normalerweise = 1; bei Monaten = Monate/12)
p =  Zinssatz (Prozentsatz)
Z =  Zinsen (Prozentwert)

Um den Grundwert zu berechnen, machst du nur eine Umformung:

Kip = 100 * z
   K = 100 * z / (i * p)       Wie gesagt, bei Jahresrechnungen ist i = 1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Endbetrag=Grundbetrag*Wachstumsfaktor (Zinsen)^Jahre
Einfach umstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?