Wie rechnet man das (Brüche und Variablen)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

da gibt's 2 wichtige "Zutaten":

erstens - eine Zahl (ungleich 0) geteilt durch sich selbst, gibt "1" - und das auch wenn die Zahl z.B. eine Variable ist.

zweitens - in einem Ausdruck mit einem " = " muss man alles auf beiden Seiten machen, sonst gilt das " = " nicht mehr.

Konkret heisst das (bei deinem Beispiel)

1/b = 3/20    // mal b

b/b = 3b/20 // mal 20        (Hinweis b/b =1)

20 = 3b       // durch 3

20/3 = b

fertig - und gar nicht schwer, oder?

Das ist ein besonders einfaches Beispiel. Sonst musst du nämlich immer ein paarmal hin- und herrechnen (multiplizieren/dividieren), um das x zu isolieren. Hier kannst du "stürzen" (den Kehrwert bilden), und schon steht es da:

1/b = 3/20      | stürzen
b/1 = 20/3      | Eintel als Nenner völlig unnütz
  b  = 20/3

Das Stürzen solltest du bei anderen Umrechnungen auch nützen. Es muss aber (wie immer) auf beiden Seiten gemacht werden!

1/b = 3/20 | Das ganze * b

1 = (3b)/20 | Das ganze * 20 und /3

20/3 = b

Willst du b alleine stehen haben?

DrunkenOwl 22.11.2015, 14:42

Ja

0
IsiHase 22.11.2015, 14:44
@DrunkenOwl

zuerst machst du dann  *b, dann steht da 1= 3/20*b, dann *20.

20=3*b, dann :3

b=6,67

LG Isi

1

Was möchtest Du wissen?