Wie rechnet man ab dem Ende meines Lösungsvorschlags?

 - (Schule, Chemie)

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst einmal ist es unerheblich, ob das Calciumhydroxid in 600 mL oder einen anderen Volumen gelöst ist, denn an der zu neutralisierenden Menge ändert sich dadurch nichts.

Als erstes wird die gegebene Masse m in die Stoffmenge n umgerechnet:

n = m/M ; n = 0,445 g/74,093 g/mol = 0,006 mol Ca(OH)2

Aus der Reaktionsgleichung entnehmen wir den stöchiometrischen Faktoren, dass für 1 Ca(OH)2 2 HCl benötigt werden. Heißt:

n_HCl = 2 n_Ca(OH)2 = 0,012 mol HCl

Jetzt müssen wir aus den Angaben zur Salzsäure ihre molare Konzentration bestimmen, um dann auf das benötigte Volumen umrechnen zu können. 15 % heißt es sind Massenprozente, also 15 g HCl(gas) gelöst in 100 g Lösung oder 150 g HCl in 1 kg Lösung. In einem Liter Lösung (das sind ja 1,073 kg) sind es dann:

c_HCl = 150 g/kg * 1,073 kg/L = 160,95 g/L

Und mit n =m/M rechnen wir das in die molare Konzentration um.

n_HCl = 160,95 g/L/36,46 g/mol = 4,414 mol/L

Jetzt rechnen wir aus, wieviel wir davon benötigen, um die geforderten 0,012 mol zu erhalten.

V = 0,012 mol/4,414 mol/L = 0,00272 L = 2,72 mL

Was möchtest Du wissen?