Wie rechne ich jetzt weiter?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ab -3 = 1/x² wird es falsch.

Eigentlich kannst du hier schon aufhören, denn 1/x² ist immer positiv und kann nie <0 sein.

Wenn du formal richtig weitermachen willst:

-3 = 1/x²    | mal x²
-3 x² = 1    | durch -3
x² = -1/3    | wurzel
x  = "Geht nicht"

Schau hier:
http://goo.gl/pbOj3H

Der Graph hat überall positive Steigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seitwärtslage liegt mir nicht so. Ich kopiere mal deine Angabe aus dem Fragetext und schreibe sie so, wie sie hier geschrieben werden müsste. Falls ich danebenliege, kannst du mich ja korrigieren (in einem Kommentar):

x    = (1/3) * x^(-1)     |  umschreiben
x    = (1/3) * (1/x)       | auf einen Bruch
x    = 1 / 3x               |  *3x
3x² = 1                      | /3
  x² = 1/3                   | √
  x  = ±√(1/3)  
  x₁ = √(1/3)
  x₂ = - √(1/3)

Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Ergebnis zu schreiben:

x = ±√(1/3)  =  ± 1 / √3     oder erweitert mit √3 (Nenner rational machen)
x = ±√(1/3)  =  ± √3 / 3     oder mit negativem Exponenten
x = ± (√3)^(-1)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
20.02.2016, 15:31

Der Graph ist übrigens eine ziemlich witzige Hyperbel.

Wenn du dies bei Wolfram eingibst, siehst du sie:

x - ((1/3) * x^(-1))

0
Kommentar von Willy1729
20.02.2016, 15:31

Er wollte aber wissen, wo die Steigung gleich -3 ist, und da gibt es keine Lösung: 1/x²=-3; 1=-3x²; x²=-1/3; x=Wurzel aus (-1/3)

Herzliche Grüße,

Willy

1

Jetzt würde ich durch x hoch -1 rechnen, da man x ja auf eine Seite bringen will, dann hast du x/x hoch -1= 1/3, ist aber nur ne Idee


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?