Wie rechne ich Korrektionswerte um, wenn ein veränderter Hornhautscheitelabstand vorliegt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kehrwert der Ausgangsdioptrien inkl Vorzeichen -> HSA-änderung in Metern addieren oder subtrahieren -> vom Ergebnis wieder den Kehrwert bilden. Diesen Vorgang für jeden Hauptschnitt einzeln durchführen, und danach aus beiden Ergebnissen den neuen Cylinderwert bilden und die zugehörige Achslage berücksichtigen.

Wenn du konkrete Zahlen hast, kann ich dir das gerne mal vorrechnen.

Aber bevor du von deinen Brillenwerten Kontaktlinsenwerte ableiten möchtest, um diese auf eigene Faust irgendwo zu bestellen lass dir gesagt sein, dass die Korrektur noch das geringste Problem darstellt. Ohne die sorgfältige ermittlung der Linsendaten bei der Anpassung durch einen Optiker ist das reine Glückssache mit ganz schlechten Chancen. So wirst du wahrscheinlich einen Haufen Geld in den Sand setzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Theoleo45
23.12.2015, 19:59

R -2,5 - 0,5 Achse 3

L -2,0 -0,75 Achse 8

Magst du mir das daran zeigen?

0

Jeden Hauptschnitt einzel umrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Theoleo45
21.12.2015, 20:31

Hast du da ein Beispiel für mich?

0

Was möchtest Du wissen?