Wie rechne ich die Stromkosten eines Heizlüfters pro Tag in EUR aus?

1 Antwort

Eins steht fest, das wird teuer! Sieh lieber zu, dass deine Heizung so schnell wie möglich in Gang kommt!

Ständig Kalt im Schlafzimmer, was tun?

Ich wohne in einer größeren Altbauwohnung. Im Schlafzimmer befindet sich auf der Südseite eine Heizung, die quasi im Dauerbetrieb heizt. Dennoch ist es ständig sehr kalt dort, allerdings auch nur dort. Ich hab auch Mal den ganzen Tag die Tür zu gehabt, um die Wärme im Zimmer zu behalten, bringt aber auch nix.

Hilft Isolierfolie, wie sie in Baumärkten zu bekommen ist? Mir wurde gesagt, dass eventuell Kälte durch die Fenster eindringt bzw. ich zum Fenster raus heize.

...zur Frage

Stunden hochrechnen... (zb .was für ein(e) Tag/Uhrzeit ist in 66h?)

Ich bin irgendwie zu blöd, den Endzeitpunkt auszurechnen wenn ich nur ne Dauer (Stundenzahl) angegeben hab.

Also ein Bsp: Jetzt ist Mittwoch, 16Uhr. Was für ein Tag und welche Uhrzeit ist in genau 66h? Wie rechnet man das genau?

Ich hab 66h durch 24 geteilt. Dann kommen 2.75 Tage raus. Sollte dann irgendwann Samstag morgen sein. richtig?? Gibts da irgend ein Trick wie ich das gescheit rechne?

Danke ;-)

...zur Frage

Stromverbrauchsrechnung Durchlauferhitzer

Hallo, ich bin gerade dabei zu errechnen, was der Durchlauferhitzer bei uns ca. an Strom verbraucht, komme dabei jedoch auf utopische Zahlen. Wir sind ein 3 Personenhaushalt und haben einen Stromverbrauch von 6000 kwh. 2014 ist dieser etwas runtergegangen, auf ich glaube ca. 5500. Der Durchlauferhitzer gibt leider nicht genau Auskunft, was er verbraucht. Laut Typenschild 18-24 kW. Ich gehe mal naiver Weise davon aus, dass wir das 18 kW Gerät haben.

Wenn ich nun sehr großzügig davon ausgehe, dass ca. 1,5 h am Tag Warmwasser benutzt (3 Personen, tägl. Waschen, tägl. Duschen, Putzen usw.) wird, und der Strompreis bei 0,26 € liegt, rechne ich das wiefolgt:

18kW * 1,5h = 27kw / Tag Das ganze *365 auf ein Jahr: 9855 kW/Jahr

So. Nun halte man sich vor Augen, dass wir einen Verbrauch von insgesamt im Jahr 6000-5000 haben. Irgendwo muss ich mich doch vertun? Bei einem 24 kW Gerät würde ich sogar bei 13.140 kW / Jahr kommen. Da ist doch irgendwo ein Fehler, oder nicht?

...zur Frage

Seit über zwei Wochen keine Heizung!

Am 12. März ist meine Gastherme kaputtgegangen. Mit ihr heizte ich meine 2 Zimmer Wohnung. Gas- und Stromkosten sind nicht in der Miete inbegriffen. Ich habe einen separaten Vertrag mit dem örtlichen Versorger und zahle die Kosten an diesen. Ich habe meinen Vermiter schon am nächsten tag informiert. Es hat eine Woche gedauert, bis er sich für ein Angebot einer Heizungsfirma enschieden hat. Mit dieser Firma machte ich schnell einen Termin für den Einbau aus (Fr. 22. März). Vorher, am Di den 19. März hatte ich einen Vorabtermin mit der Firma zum Ausmessen. Leider konnte ich zu diesem ersten Termin am Dienstag nicht rechtzeitig (45 Min. zu spät) erscheinen, weil ich durch die Arbeit verhindert war. So ist auch der Einbautermin geplatzt. Für den darauffolgenden Dienstag den 26. März konnte ich einen neuen Termin zum Ausmessen vereinbaren. Als der Herr von der Firma dann bei mir war, konnte er mir nicht versprechen, dass er die Heizung noch vor Ostern installieren kann, weil er noch den Schornsteinfeger für Sicherheitsfragen (Schornstein hoch genug weil sonst Therme mit eigenem Lüfter erforderlich) kontaktieren muß. Die Firma wollte mich aber telefonisch über die Entwicklung aufklären, bis Heute kam aber nichts. Das war nicht das erste mal, dass die sich einfach nicht bei mir melden! (Hinhaltetaktik) Das dauert mit alles zu lange! Mein Vermieter hat mit zwar einen Heizlüfter gekauft aber ich vertrage die trockene Luft von dem Ding einfach nicht und bin jetzt das 2te mal Krankgeschrieben. Immerhin bin ich jetzt zweieinhab Wochen ohne Gastherme! Das finde ich echt unglaublich, dass sich das so lange hinzieht!

  1. Kann ich die Stromkosten, die durch das Heizen der Wohnung mit den Heizlüfter entstanden sind vom Vermieter zurückverlangen?
  2. Kann ich den Viermieter oder die Heizungsfirma in irgendeiner Weise unter Druck setzten, damit ich jetzt endlich mal einen Einbautermin bekomme?
...zur Frage

2 Leuchtstoffröhren 12 Stunden am Tag brennen lassen für Aquarium, wie teuer?

...zur Frage

Welche Rechte habe ich als Mieter wenn die Heizung ausfällt?

Hallo liebe Community,

nachdem die Außentemperaturen nun langsam sinken, wollte ich am Wochenende meine Heizung zum ersten Mal in diesem Herbst anschalten. Als nach einer gewissen Zeit immer noch keine Erhitzung des Heizkörpers spürbar war, merkte ich das etwas nicht stimmt. Darauf hin versuchte ich die Heizkörper (3 Stück in der Wohnung) zu entlüften und die Ventile (Drehregler abgeschraubt) zu ölen. Nichts hat geholfen. Also rief ich meine Vermieter an. Die meinten nur, "dass am 21. Oktober ohnehin ein Heizungsinstallateur kommt um die Heizungsanlage zu prüfen. Bis dahin werde ich es doch wohl aushalten". Nach dieser Aussage wollte der Vermieter schon auflegen, als ich ihm widersprach. Schlussendlich haben sie gesagt, ich soll mir den Heizlüfter einer anderen Mieterin ausleihen (den sie wegen ähnlicher Probleme von den Vermietern bekommen hatte). Auf meine Nachfrage ob sie dann die resultierenden höheren Stromkosten bezahlen (1800 Watt Leistung, 4 Stunden am Tag in Betrieb über 15 Tage Nutzungszeitraum => rund 40€), meinten sie nur ich soll nicht unverschämt werden und waren mit der Sache fertig.

Das kann doch nicht rechtens sein. Besonders, da der Heizlüfter es selbst auf voller Leistung kaum schafft, die ganze Wohnung auf eine angenehme Temperatur von 20 Grad zu erwärmen. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir sagen, was mir in diesem Fall eigentlich zusteht?

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen, Patrick

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?