Wie rechne ich die Nullstellen von folgender Funktion aus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Leider hast du mit zu wenig Klammern gearbeitet.

Folgende Interpretationen wäre denkbar -->

(2 * Pi / 12.6) *  t - Pi

oder

2 * Pi / (12.6 * t) - Pi

oder

2 * Pi / (12.6 * t - Pi)

--------------------------------------------------------------------------------------------------

cos(t) hat Nullstellen bei t = pi * (n - 1 / 2) mit n Element aller positiven und negativen ganzen Zahlen (Bogenmaß)

Wann immer dein in cos(...) geschachtelter Ausdruck den Wert pi * (n - 1 / 2) mit n Element aller positiven und negativen ganzen Zahlen, annimmt, dann hat dein oben genanntes f´(t) ebenfalls eine Nullstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Ding ist immer dann 0, wenn der cos 0 ist, müsste also unendlich viele Nullstellen geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klammern wären angebracht.

Was steht alles im Nenner?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?