Wie rechne ich anhand dieser Beispielrechnung aus, wieviel € netto mich ein FIrmenfahrzeug kosten würde?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Firmenwagen muss versteuert werden. Er ist ein geldwerter Vorteil und somit Teil Deines Gehaltes.

Grundlage für die Besteuerung sind 1% des Bruttolistenpreises (BLP) sowie 0,03 % vom BLP pro Entfernungs-km zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte.

Diese Beträge werden zum Bruttolohn addiert, dann werden darauf Steuer und Sozialversicherungsbeiträge berechnet. Vom Nettolohn werden dann die KFZ-Beträge wieder abgezogen.


ralfneumann1977 05.04.2017, 11:43

mhm? Aber wie verhält es sich mit dem Gehaltsverzicht?

0
Seeheldin 05.04.2017, 11:49
@ralfneumann1977

Der mindert den geldwerten Vorteil.

Bsp.:

BLP 70.000

1 % vom BLP = 700,--

0,03 % vom BLP x 20 km = 420,--

Summe                       1.120,--

./. Gehaltsverzicht          500,--

Geldwerter Vorteil           620,--

0

Einfache Rechnung:

Der Firmenwagen hat z.B. einen Bruttolistenpreis von 40 TSD €. Nach der 1% Regelung müsstest Du 400 € im Monat versteuern, d.h. du zahlst soviel Steuern und Sozialabgaben, als wenn Du 2,9 TSD € brutto verdienen würdest. Hinzu kommen 0,03% pro Entfernungskilometer vom Wohnort zum Arbeitsort. Du zahlst aber keine Steuern, kein Benzin, keine Wartung oder Reparaturen für das Auto, egal wie viel Du fährst.

Ergo:

Firmenfahrzeuge sind immer billiger, weil der Steuerzahler den Großteil der Kosten übernimmt (der Betrieb setzt die Kosten als Betriebsausgaben vom zu versteuernden Gewinn ab). Im Prinzip ein politisches Geschenk an die Autoindustrie in Deutschland.

Ich glaube ich habe es verstanden!

Man rechne 2500€ Gehalt - 500€ Gehaltsverzicht = 2000€ Gehalt

Auf diese 2000€ Gehalt kommen jetzt nochmal ca. 250€ Steuern, also Steuern zahlt man für ein Gehalt von 2500€ .

Wenn man jetzt das Netto Rechnet was man bei 2500€ bekommt und ausrechnet wieviel Netto bleiben würden wenn man nur ein Gehalt von 2000€ aber für ein Gehalt von 2250€ Steuern zahlen muss kostet der Firmenwagen ca. 380€ Netto im Monat.

Was finde ich schon heftig viel ist...

CamelWolf 05.04.2017, 11:55

Für 380 € im Monat kannst Du nicht einmal einen schrottreifen VW-Golf unterhalten.

0
ralfneumann1977 05.04.2017, 12:11
@CamelWolf

Hä? Ja sicher! 60€ für Versicherung und Steuern und vielleicht großzügig100€ für Reparaturen zurücklegen. Macht 160€. Hab das bei mir mal ausgerechnet das sind 120€ fixkosten (inklusive versicherung, reparaturen etc) und 260€ Benzin verfahre ich niemals im monat. Also Schwachsinn mit dem Firmenfahrzeug.. 

0

Wenn Du es nur betrieblich nutzt kostet es Dich als AN nichts, alle Kosten trägt der Betrieb.

Was möchtest Du wissen?