Wie rechne ich 1ha in km2,dm2,m2,cm2,mm2?

7 Antworten

1ha = 1 Hekto(100)ar; 1k *m = 1 *1000 *m; 1(km)² = 1 *1000² *m² usw.

Der 1. Buchstabe ist "nur" ein dekadisches(10er) Vielfaches bzw. dezimale Teile als Koeffizient (Faktor) vor der Maßeinheit! Schau dir die lateinischen Zahlenwörter an! Hundert(dt.) - hekto(lat.)

Gib in Die Adresdzeile deines Browsers den Wert ein, den du umgerechnet haben willst, also zB 1 ha = mm2

Du bekommst automatisch das Ergebnis. 

Was willst du wissen? Wie man es im Kopf umrechnet oder im Internet Hilfen?

Integral Fläche ausrechnen

Hey,zuerst möchte ich die Aufgabenstellung beschreiben. Danach erzähl ich meinen Rechenweg. Vll findet sich da schon der Fehler. Aufgabe: Eine relativ große Arbeit eines Kunstschmiedes aus Metall soll nach Wunsch des Kunden vergoldet werden. Hierzu sollen alle dunkel unterlegten Teile der Schmuckform mit Blattgold ausgelegt werden. Im günstigsten Angebot kostet Blattgold einschließlich der Belegungsarbeit auf der ebenen Form 7,99 €/ cm2 Das Bild ist hier: http://s7.directupload.net/file/d/3230/w6a2uryh_jpg.htmIch hab das Koordinatensystem ganz nach links gelegt, sodass der Punkt ganz links der Ursprung ist. Dann hab ich die beiden Nullpunkte und den Punkt für das Extremum in die Normalform f(x)=ax2+bx+x eingesetzt und mit dem Gauß ausgerechnet. Für die zweite Parabel habe ich das genauso gemacht. Dann habe ich das Integral der inneren Parabel von dem Integral der Äußeren abegezogen. Habe die Fläche verdoppelt. Anschließend mit 100 multipliziert um vom dm2 auf cm2 zukommen. Nun habe ich die Fläche des inneren Kreises von der Fläche des Äußeren abgezogen. Dann auch mit 100 multipliziert. Dann habe ich beide Flächenangaben addiert und mit 7,99 € multipliziert. Dabei komme ich dann auf Preise die man auch für einen Porsche bezahlt, so um die 70000€. Klassenkameraden kommen aber auf 7420,31 €. Irgendwas geht doch da schief.Wär schön wenn mir jemand helfen könnte.

...zur Frage

Fläche in einem Bild berechnen

Hallo liebe Community,

ich habe mehrere Bilder (jpeg) auf denen ich Flächen im Verhältnis zueinander bestimmen möchte. Um genau zu sein, handelt es sich dabei um Röntgenbilder aus verschiedenen Jahren auf denen eine Knochenzyste (gutartig) zu sehen ist, die langsam wächst. Ich war schon bei x Ärzten, aber keiner weiß so genau, ob man es rausoperieren sollte, oder nicht, obwohl es langsam wächst, owohl das auch einige bestreiten. Und so wirklich detailiert gewidment hat sich bis jetzt kein Arzt meinem Problem, deshalb will ich die Sache jetzt selbst in die Hand nehmen, denn ich habe das Gefühl, dass Äerzte heutzutage gar keine Zeit mehr für ihren Patienten haben. Ich habe die Bilder alle aufbereitet und im selben Größenverhäktnis zueinander abgebildet. Nun will ich die Fläche der Zyste im Querschnitt über die Messpunkte (Jahre) hinweg ermitteln, um eine Wachstumskurve zu erstellen. Dafür brauche ich allerdings eine geeignete Messmethode, um eine unregelmäßig geformte Ffläche bestimmen zu können. Gibt es da ein Programm, mit dem ich eine gewünschte Fläche markieren kann und das mir dann die Fläche in mm2/cm2 ausspuckt? Ich habe auf den Bildern auch einen Maßstab, an dem ich mich orientieren könnte.

Ich würde mich sehr über Antworten freuen!!

Vielen Dank im Voraus und einen schönen Samstag Abend

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?