Wie realitätsnah ist sowas?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In dieser Branche müssen Vorleistungen erbracht werden. Am besten entwickelt Ihr mehrere Spiele. Ein Spiel kann auch ein Flop sein, dann macht Ihr nur Verluste.

Wenn du diese Summer wirklich hast und einen vernüftigen Finanz- und Businesplan, dann ist das sehr realitätsnah.

4 Gesellschafter könnte zu Konflikten führen und schlechte Produkte wären euer Untergang, da ihr keine alternative Einnahmenquellen habt und vor allem noch keinen RUF. Also ganz wichtig auch die Marketingkosten bedenken.

Die meisten Softwarentwickler fangen klein an und entwickeln sich nach und nach, so wie es eben der Markt hergibt, möglichst durch Selbstfinanzierung d.h. ohne Fremdkapital und ohne Druck einer Bank. Ich war selbst Softwareentwickler im ERP Bereich und ich habe mich selbst,  ohne jemals eine Bank um Hilfe zu bitten müssen,  hochgearbeitet. Den Umsatz um 30 Mitarbeiter wirtschaftlich beschäftigen zu können muss man erstmal sicher haben, da dafür jährlich mind. 1.5 Mio Personalkosten zusammenkommen werden. Somit müssen für 7 Monate ca. 875.000 Euro vorgehalten werden, das Eigenkapital mit 300.000.- und das Fremdkapital mit 500.000.- wären schon aufgebraucht, dann erst stellen sich die erhofften Umsätze ein.

Wer gibt für solch ein unsicheres Luftschloß eine halbe Million Kredit? Wenn sich das Videospiel als Flop herausstellt, ist der Laden schnell Pleite und die Gläubiger sehen ihr Geld nie mehr.   

Ob es realitätsnah ist kommt immer auf das Konzept, die zusammenarbeit und Kompetenz der Mitarbeiter an. 

Kann man mit den Angaben überhaupt nicht sagen.
Aber ein Spiel welches sich innerhalb von 7 Monaten programmieren lässt, wird definitiv kein Verkaufsschlager.

Lieber richtig, aber dafür auch hohe Einnahmen erzielen.

Es sei denn, du sprichst von einer App?
Aber dafür sind 30 Mitarbeiter wahrscheinlich deutlich zu viel

Ach. Videospiele.
Sry nicht gelesen

0

Das Spiel soll sich auch nicht groß verkaufen, sondern erst mal um sich einen Namen in der Branche zu machen. Also ich weiß nicht was du unter große verkaufszahlen verstehst, aber es sind ca. 150.000 geplant. Also erstmal im deutschen Handel und online aber natürlich weltweit.

0
@MrKnife

extrem unrealist ...nur zum vergleich die Deadline für titel wie Mount and Blade liegt teilweise schon bei unter 100000

0

Klingt sehr unrealistisch.
Aber ich kenne ja jetzt auch nicht deine genaue Idee.

Aber innerhalb von 3 Monaten 150.000 spiele zu verkaufen ist sehr extrem.

Für große Spiele werden ja oftmals sogar 2 Jahre vor Release Werbung betrieben.

Ein total unbekanntes Spiel, welches in wenigen Monaten programmiert wird, wird sich nicht so extrem durchsetzen können.

Realistischer wäre es, wenn du mit Alpha- und Betha-Versionen auf steam o.ä startest.
Um dein Unternehmen langsam groß zu ziehen.

0

Werbung wird 3 Monate durchgeführt und dabei ca. 60.000 bis 80.000€ ausgegeben. Beta Versionen werden auch erhältlich sein. Ich hätte jetzt gedacht die verkaufszahlen wären niedrig, wenn man überlegt, dass wir den Preis auf 30€ setzen.

0

Was möchtest Du wissen?